Archiv

Artikel Tagged ‘alexandroupoli’

Grünes Licht für Bahnverbindung Alexandroupoli – Burgas

24. Juli 2012 / Aufrufe: 332 1 Kommentar

Die Europäische Kommission genehmigte die Vorstudie für die Bahnverbindung der Häfen Kavala und Alexandroupoli in Griechenland und Burgas und Varna in Bulgarien.

Das „grüne Licht“ für die elektrifizierte Eisenbahnverbindung der Häfen von Alexandroupoli und Burgas in Bulgarien gab die EU und akzeptierte einen einschlägigen Vorschlag der Hafenorganisationen von Kavala, Alexandroupoli, Burgas und Varna. Die vier Häfen reichten gemeinsam einen neuen Plan zur Erleichterung der Transporte ein, der die Genehmigung der Europäischen Kommission zur Finanzierung der Vorstudie erhielt.

Während der vergangenen zwei Jahre hatte die Verwaltung des Hafenorganismus Alexandroupoli AG (OLA) zahlreiche Initiativen zur Entwicklung einer Trasse für kombinierte Gütertransporte übernommen, welche die Ägäis mit dem Schwarzen Meer verbinden wird„, betonte gegenüber der griechischen Nachrichtenagentur APE der Präsident und geschäftsführende Vorstand des OLA, Christos Skevas.
Gesamten Artikel lesen »

3 Tote bei Immigranten-Verfolgung in Griechenland

1. Mai 2012 / Aufrufe: 469 1 Kommentar

Bei Alexandroupoli in Griechenland gab es bei der Verfolgung eines mit illegalen Immigranten besetzten Fahrzeugs drei Tote und vier Verletzte.

Laut der Polizei wurde am vergangenen Sonntag (29 April 2012) um 03:10 Uhr am Verkehrsnoten Lykofi ein Privatfahrzeug ausgemacht, dem Immigranten zustiegen, woraufhin ein Streifenwagen der Grenzwacht Sufli die Verfolgung des Fahrzeugs aufnahm.

Das mit den Immigranten besetzte Fahrzeug bewegte sich auf der Verkehrsachse Orestiada – Alexandroupoli und rammte kurz vor der Auffahrt zur Egnatia-Straße ein mit drei Polizeibeamten besetztes Fahrzeug der Frontex, ohne dass jemand verletzt wurde. Im weiteren Verlauf kam das verfolgte Fahrzeug jedoch von der Fahrbahn ab, überschlug sich auf einem Acker und fing Feuer.

Bei dem brennenden Fahrzeugs wurden sechs schwer verletzte Immigranten (vier Männer und zwei Frauen) gefunden, die in das Krankenhaus von Alexandroupoli gebracht wurden, wo der Tod von zwei der vier Männer festgestellt wurde. Nachdem das verunglückte Fahrzeug gelöscht war, wurde auf dem Fahrersitz die verkohlte Leiche eines weiteren Mannes gefunden, von dem angenommen wird, dass er der Schlepper der Immigranten war.

(Quelle: in.gr)