Archiv

Artikel Tagged ‘aldi’

Flucht der Unternehmen aus Griechenland

16. Oktober 2012 / Aktualisiert: 18. August 2014 / Aufrufe: 2.033 11 Kommentare

Der Beschluss der Firmen Coca-Cola 3E und FAGE, ihren Sitze in das Ausland zu verlegen, bringt erneut das Thema der Unternehmensflucht aus Griechenland auf die Bühne.

Das Thema der „Flucht“ großer sowie auch schnell wachsender griechischer Firmen, die sich entscheiden, ihren Sitz in das Ausland zu verlegen, brachte erneut der Beschluss der FAGE AG – einer der ältesten und historischsten Molkereibetriebe des Landes – und der Coca-Cola 3E auf die Bühne, Aktiengesellschaften im Ausland zu gründen, die auch die Muttergesellschaften für alle Aktivitäten ihrer Konzerne darstellen werden. Und all dies in einem Moment, wo der Markt noch seine Wunden aus dem Rückzug großer multinationaler Konzerne aus dem Land – mit dem jüngsten und „lautstärksten“ jenen der französischen Supermarkt-Kette Carrefour – leckt (siehe auch Carrefour zieht sich aus Griechenland zurück).

Die obigen Gesellschaften sind nicht die ersten, die das Ausland trotz der Tatsache zu ihrem Sitz wählen, dass sie in Griechenland sowohl ihre Aktivitäten als auch die Produktion ihrer Produkte beibehalten. Speziell im Bereich der Firmen, die in den digitalen Technologien aktiv sind, stellt in den letzten drei Jahren die Verlegung ihres Firmensitzes in das Ausland schon fast eine Einbahnstraße dar.
Gesamten Artikel lesen »

Artikel weiterlesen: Seite 1 Seite 2

ALDI zieht sich endgültig aus Griechenland zurück

21. Juli 2010 / Aufrufe: 2.784 Keine Kommentare

Der Konzern ALDI Süd gab bekannt, aufgrund der ungünstigen Bedingungen in Griechenland den Betrieb seiner Tochtergesellschaft ALDI Hellas bis Ende 2010 endgültig einzustellen.

Die griechische Tochtergesellschaft ALDI Hellas des Konzerns ALDI Süd betreibt derzeit in Griechenland 38 Verkaufsgeschäfte und verfügt über ein Logistik-Zentrum in Thessaloniki und ein zentrales Auslieferungslager in Patras. Weiter beschäftigt die Gesellschaft in Griechenland zur Zeit ungefähr 700 Arbeitskräfte und kooperiert auf dem Sektor der Produktion mit mehr als 130 griechischen Industriebetrieben, und Manufakturen zu denen unter anderem etablierte und namhafte Unternehmen wie Nikas (Fleisch- und Wurstwaren), MEVGAL und AGNO (Molkereiprodukte), die Getreidemühlen Loulis, Melissa – Kikizas (Nudeln / Teigwaren), Gebr. Haitoglou (Sesam-Produkte) und die Papierfabriken Patras zählen.

Es sei angemerkt, dass der Tengelmann-Konzern seine griechische Tochtergesellschaft Plus Hellas bereits 2009 an die griechische Supermarkt-Kette Alfa Beta Vassilopoulos verkaufte und die griechische Kette ATLANTIS kürzlich einen Konkursantrag stellte.
Gesamten Artikel lesen »