Archiv

Artikel Tagged ‘ägäis’

Feuer am Bosporus „versengt“ auch Griechenland

27. Juli 2016 / Aufrufe: 2.766 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland herrscht berechtigte Beunruhigung über die möglichen Auswirkungen der Entwicklungen und Instabilität in der Türkei.

Die Krise in der Türkei entfacht neue Feuer für Griechenlands Regierung und das Land allgemein. Das im Gang befindliche „Abenteuer“ mit den acht illegal in Griechenland eingetroffenen türkischen Militärs und der aus Ankara – offensichtlich auch „unterirdisch“ – ausgeübte erstickende Druck auf ihre Auslieferung stellen vielleicht den greifbarsten Beweis dar, dass das Nachbarland versuchen wird, die Lage bis zum Äußersten auszunutzen, indem es neue Spannungsherde schafft und Forderungen erhebt.

Im griechischen Lager ist Alarm geschlagen worden und es ist kein Zufall, dass die Streitkräfte und Sicherheitsbehörden sich – auch nach den Informationen über türkische Schlauchboote mit Kommandos bei der Ägäis-Insel Symi – in voller Wachsamkeit befinden, damit sich nicht das „Phänomen“ von Alexandroupoli mit neuen Fällen türkischer Militärs wiederholt, die versuchen werden, die Grenze zu überwinden und in Griechenland Asyl zu beantragen.
Gesamten Artikel lesen »

Tourismus zahlt für Flüchtlingsproblem in Griechenland

15. September 2015 / Aufrufe: 3.624 Kommentare ausgeschaltet

Der Tourismus auf den von Immigranten überschwemmten Ägäis-Inseln Griechenlands erlitt erheblichen wirtschaftlichen Schaden, der sich bereits auch auf 2016 erstreckt.

Wegen der von der vorherigen Regierung gezeigten Unfähigkeit, das Thema der großen Immigrantenströme zu handhaben, nehmen in Griechenland die Auswirkungen auf den Tourismus auf Inseln der Ägäis – wie Lesbos und Kos – mittlerweile große Dimensionen an.

Trotz der infolge der Initiative der Übergangsregierung eingetretenen relativen Verbesserung ist der Schaden im Tourismus bereits durch die vergangenen Monate verursacht worden. Die Auswirkungen betreffen sowohl die diesjährige als auch die kommende Saison 2016, da ausländische Fluggesellschaften Flüge den betroffenen Inseln streichen und Reiseveranstalter zu Stornierungen schreiten oder die konkreten Reiseziele ganz aus ihrem Angebot nehmen.
Gesamten Artikel lesen »

Starkes Erdbeben bei Limnos in Griechenland

9. Januar 2013 / Aufrufe: 576 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde am 08 Januar 2013 in der östlichen Ägäis ein Erdbeben mit einer Stärke von fast 6 Richter verzeichnet.

Ein Erdbeben mit einer Stärke von 5,9 Richter ereignete sich am Dienstag (08 Januar 2013) kurz nach 4 Uhr nachmittags im Seegebiet zwischen Limnos und Tenedos / Bozcaada. Die Erschütterung war auch auf Lesbos, in weiten Teilen Nordgriechenlands und sogar auch in Athen spürbar. Laut dem Geodynamischen Institut ereignete das Beben sich um 16:16 Uhr, hatte sein Zentrum 40 Kilometer östlich – südöstlich und in einer Tiefe von 29 Kilometern.

Der Direktor des Geodynamischen Instituts, Professor der Seismologie Konstantinos Makropoulos, gab sich gegenüber der APE-MPE beruhigend und merkte an, das konkrete Gebiet habe eine Historie mit beben entsprechender Stärke.

Das Europäische Mediterrane Seismologische Zentrum hatte vorher geschätzt, das Beben habe eine Stärke von 5,8 Richter gehabt und sich 193 Kilometer südlich – westsüdlich von Smirni mit dem Zentrum in einer Tiefe von 11 Kilometern ereignet. Sieben Minuten später wurde im selben Gebiet eine zweite Erschütterung mit einer Stärke von 3,5 Richter verzeichnet.

Laut der amerikanischen geologischen Behörde USGS hatte des Beben eine Stärke von 5,7 Richter und ereignete sich 80 Kilometer von Lesbos entfernt. Türkische Medien wiederum führen an, das Beben habe eine Stärke von 6,2 Richter gehabt und sei in Smirni und Istanbul wahrgenommen worden.

(Quellen: in.gr)

Insel Agios Efstratios in Griechenland seit einer Woche ohne Versorgung

26. April 2012 / Aufrufe: 431 Kommentare ausgeschaltet

Nach dem Ausfall des einzigen Fährschiffs ist die Insel Agios Efstratios in der Nordägäis in Griechenland seit einer Woche ohne Versorgung.

Die Bewohner der Insel Agios Efstratios bzw. Ai Stratis (griechisch Άγιος Ευστράτιος oder Αη Στράτη) in der nordöstlichen Ägäis sind seit einer Woche von der Außenwelt abgeschlossen, da keine Schiffsverbindung zur Insel besteht. Nach Ostern haben die Schulen nicht wieder geöffnet, weil die Lehrer nicht auf die Insel gelangen, die Fischer können ihre Fänge nicht absetzen und die Lebensmittel sind aufgebraucht. Seit Mittwoch (25 April 2012) haben Bürger das Gebäude der Gemeindeverwaltung besetzt und die Wahlkandidaten aller politischen Parteien zu unerwünschten Personen erklärt.

Die Streichung des Fahrplans des Schiffs seit dem 14 April 2012, welches die lokale Route Agios Efstratios – Myrina / Limnos bediente, sowie der Ausfall des Passagier- und Fährschiffs „Taxiarchis“ wegen eines mechanischen Schadens führten zu großen Problemen. Bezeichnend für die Lage ist, dass mit einem Boot der Hafenpolizei Medikamente und Brote zu den von jeder Versorgung abgeschnittenen Bewohnern der Insel brachte.

(Quellen: in.gr)