Griechenlands heilige Kuh der Immobilien

18. Juni 2018 / Aufrufe: 1.584 Kommentare ausgeschaltet

Hunderttausende Eigentümer von Immobilien in Griechenland werden sich bei Erhalt der Bescheide zur Immobiliensteuer 2018 ungläubig die Augen reiben.

In Griechenland „werden sich hunderttausende Steuerpflichtige, insbesondere im Raum Attika, die Augen reiben, wenn sie die neuen Steuerbescheide zur ENFIA 2018 sehen„.

Dies vertrat der Panhellenische Verband der Immobilieneigentümer (POMIDA) umgehend nach der Bekanntgabe der neuen Immobilien-Einheitswerte, die sofort für die ENFIA 2018 und ab Anfang 2019 auch für alle übrigen immobilienbezogenen Steuern gelten werden.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland: Tsipras überstand Misstrauensantrag

17. Juni 2018 / Aufrufe: 353 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands Koalitionsregierung unter Premierminister Alexis Tsipras überstand den von der Nea Dimokratia betriebenen Misstrauensantrag mit einem blauen Auge.

Der in Griechenland anlässlich des Themas der Benennung der sogenannten „Ehemaligen Jugoslawischen Teilrepublik Makedoniens“ (FYROM) von der Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) initiierte Misstrauensantrag gegen die Koalitionsregierung SYRIZA – ANEL unter Premierminister Alexis Tsipras scheiterte.

An der am Abend des 16 Juni 2018 erfolgten Abstimmung nahmen 280 (von insgesamt 300) Abgeordnete des griechischen Parlaments teil, von denen 127 mit „JA“ und 153 mit „Nein“ stimmten, womit der Misstrauensantrag der „amtierenden Opposition“ abgelehnt wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Italiener schulden Wartung der Züge in Griechenland

16. Juni 2018 / Aufrufe: 367 Kommentare ausgeschaltet

Nachdem die italienische FS sich bereits Griechenlands TRAINOSE zu einem Spottpreis unter den Nagel riss, will sie nun auch die EESSTY nachgeworfen bekommen!

In Griechenland spitzt sich der „Clinch“ zwischen der Firmenleitung der „Griechischen Wartungsgesellschaft für Eisenbahn-Rollmaterial“ (EESSTY SA) und den Italienern beziehungsweise der italienischen Staatsbahn „Ferrovie Dello Stato Italiane S.p.A.“ zu, die mittlerweile die TRAINOSE kontrolliert (siehe: Griechenlands Eisenbahn gehört nun Italien).

Die Leitung der EESSTY vertritt, die TRAINOSE entrichte nicht die vertraglich vereinbarten Zahlungen an die – ebenfalls unter Privatisierung stehende – Gesellschaft, was zum Resultat hat, dass letztere in eine wirtschaftliche Strangulation geraten ist.
Gesamten Artikel lesen »

Kategorien: Wirtschaft
Tags:

Griechenlands feindlicher Staat

15. Juni 2018 / Aufrufe: 810 Kommentare ausgeschaltet

Griechenland muss sich an den Vorbildern jeder authentisch freien Wirtschaft entwickeln und umgehend von der unheiligen Allianz mit der EU lösen.

In den letzten Tagen sind über Griechenland im Verhältnis zu der düsteren jüngsten Vergangenheit der hinter ihm liegenden Memoranden wirklich optimistische Konjunkturdaten bekannt gegeben worden.

Die Arbeitslosigkeit ging im März auf 20,1% zurück, und zwar bei weiter sinkender Tendenz, der Verarbeitungs-Index stieg um 2,4%, der Wachstumsrhythmus des BIP schnellte im ersten Quartal 2018 auf +2,3% hoch (von den negativen Zahlen, die wir viele Jahre lang in Folge zu sehen gewohnt waren, wie die -9% des Jahres 2011!).
Gesamten Artikel lesen »

Schließungen in Griechenlands Plastikindustrie

14. Juni 2018 / Aufrufe: 412 Kommentare ausgeschaltet

Die Maßnahmen zur Reduzierung des Verbrauchs von Plastiktüten führten in Griechenland bereits zu ersten Unternehmensschließungen.

Die Maßnahmen zur Reduzierung der Verwendung von Plastiktüten stellen für Griechenlands Kunststoffindustrie einen signifikanten Schlag dar.

Mittlerweile haben bereits drei kleinere Unternehmen geschlossen, viele weitere sehen ihre Umsätze schrumpfen und die Vertreter der Branche sprechen von einem plötzlichen Tod, falls schließlich die sogenannte Umweltabgabe auf Plastiktüten ab dem 01 Januar 2019 auf 0,09 Euro pro Tüte erhöht werden sollte.
Gesamten Artikel lesen »

Yildirim droht Griechenland erneut

13. Juni 2018 / Aufrufe: 544 Kommentare ausgeschaltet

Die Türkei droht erneut, die Festnahme der 8 türkischen Offiziere innerhalb Griechenlands betreiben zu werden.

Das Regime Erdogan vermag nicht zu akzeptieren, dass die griechische Justiz den im Juli 2018 nach Griechenland entkommenen 8 Militärs Asyl gewährte, und fährt darin fort, Griechenland Vergeltungsmaßnahmen anzudrohen.

Diesmal war der türkische Premierminister Binali Yıldırım an der Reihe, Drohungen gegen Athen auszustoßen und dabei den Umstand als „unfassbar“ zu charakterisieren, dass den „gülenistischen Putschisten“ Asyl gewährt wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Sotheby’s verklagt Griechenland

12. Juni 2018 / Aufrufe: 437 Kommentare ausgeschaltet

Im Streit um die rechtmäßige Herkunft einer antiken Statuette erhob das Auktionshaus Sotheby’s Klage gegen das Kultusministerium Griechenlands.

Das Auktionshaus Sotheby’s schritt zu einem in der Geschichte beispiellosen Zug, da es das griechische Kultusministerium vor Gericht bringt, weil es verlangte, dass eine antike griechische Statuette – ein kupfernes Pferd – nicht versteigert wird.

Die den Fall enthüllende Zeitung „Financial Times“ betont, dass es sich um einen außerordentlich ungewöhnlichen juristischen Versuch des besagten Auktionshauses handelt, inmitten einer Zunahme der Beanspruchungen seitens der Herkunftsländer „die Rechte der rechtmäßigen Eigentümer zu verdeutlichen„.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei „sanktioniert“ Griechenland

11. Juni 2018 / Aufrufe: 513 Kommentare ausgeschaltet

Ankara gab wutentbrannt die Einfrierung des Abkommens über die Rücknahme illegaler Immigranten bekannt, das die Türkei jedoch praktisch eh nie einhielt.

Die Türkei versucht, Vergeltungsmaßnahmen wegen der Freilassung der 8 türkischen Offiziere umzusetzen, denen in Griechenland nach dem im in der Türke  am 15 Juli 2016 erfolgten Putschversuch Asyl gewährt wurde.

Wie der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu am 07 Juni 2018 bekannt gab, „stellt die Türkei einseitig die Umsetzung der Vereinbarung mit Griechenland über die Rückführung der illegal in das Land gelangten Immigranten ein„.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland muss weitere Milliarden aus dem Volk pressen

10. Juni 2018 / Aufrufe: 1.148 Kommentare ausgeschaltet

Um den Forderungen der Gläubiger zu entsprechen, wurde in Griechenland dem Parlament ein Gesetzentwurf vorgelegt, der Überschüsse von 5 Milliarden Euro gewährleisten soll.

Angesichts der auf den 21 Juni 2018 anberaumten „Eurogruppe“ wurde in Griechenland am frühen Nachmittag des 08 Juni 2018 dem Parlament der Multi-Gesetzentwurf mit den vorab zu erfüllenden Bedingungen für die Vollendung der vierten „Bewertung“ vorgelegt.

Die mittlerweile auf der Website des griechischen Parlaments eingestellte Multi-Gesetzesvorlage enthält 120 Artikel auf 120 Seiten, während die begleitenden Berichte weitere 500 Seiten zählen.
Gesamten Artikel lesen »

ESM friert Tranche an Griechenland ein

9. Juni 2018 / Aufrufe: 814 1 Kommentar

Wegen des Zahlungsstopps des griechischen Fiskus an den privaten Sektor friert der ESM die Zahlung der Tranche von 1 Milliarde Euro an Griechenland ein.

Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) zeigte Athen die „rote Karte“ und friert die Freigabe der von der dritten Bewertung abhängigen 1 Mrd. Euro bis auf weiteres ein.

Der entsprechende Beschluss wurde während der Dauer der Sitzung des Vorstands des ESM am 08 Juni 2018 gefasst.
Gesamten Artikel lesen »