Der „Goldjunge“ der Gläubiger Griechenlands

4. Oktober 2017 / Aufrufe: 828 2 Kommentare

Wie Premierminister Alexis Tsipras zum Lieblingskind der Gläubiger Griechenlands wurde.

Wir erinnern uns immer noch an das Titelblatt einer regierungsnahen Tageszeitung am Tag nach dem Referendum in Griecenland, auf dem Jeroen Dijsselbloem mit einem ungläubigen Ausdruck über die 63% abgebildet war, die das „Nein“ bekommen hatte.

Seitdem passierten viele Dinge und hauptsächlich zwei Memoranden das Parlament, ohne dass auch nur eine einzige Nase blutete. Mario Draghi, der die griechischen Banken „dicht machte“, wurde zum Faktor, der zugunsten der griechischen Positionen Druck auf den IWF ausübt, während Dijsselbloem vom Vertreter der „Zinswucherer“ zu einem begeisterten Unterstützer des Premierministers Alexis Tsipras wurde.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands Finanzamt zockt Geringverdiener ab

3. Oktober 2017 / Aufrufe: 874 Keine Kommentare

Das Finanzamt in Griechenland nimmt Geringverdiener ins Visier und erhebt mittels gemutmaßter Veranlagungen unglaubliche Abzocken auf minimale Einkommen.

Unzählige Steuerpflichtige in Griechenland, die – wie beispielsweise Arbeitslose, Hausfrauen, Studenten, Teilnehmer an Praktikums-Programmen usw. –  im Jahr 2017 sehr niedrige Einkommen aus gelegentlicher Beschäftigung erwerben, werden sich 2018 mit überdimensionalen und völlig absurden steuerlichen Belastungen konfrontiert sehen.

Die in Rede stehenden Geringverdiener und Unterbeschäftigten werden für absurde Einkommensbeträge besteuert werden, die zu ihren Lasten die Unabhängige Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) auf Basis der berüchtigten „Lebenshaltungsindizien“ feststellen wird, und aufgefordert sein, auf diese Beträge mit einem Satz von bis zu 44% festgestellte Steuern zu zahlen!
Gesamten Artikel lesen »

Griechenland hat niedrigste Durchschnittsrente der WWU

2. Oktober 2017 / Aufrufe: 435 Keine Kommentare

Griechenlands Rentner haben mit 723 Euro die niedrigste durchschnittliche Hauptrente unter allen Ländern der Eurozone.

Wie die Liga für die Verteidigung der Beschäftigung und des Sozialstaats (ENYPEKK) auch auf ihrer Website publizierte, befinden sich unter den enthüllenden Erkenntnissen, die sich aus den Daten des sogenannten „Einheitlichen Kontroll- und Zahlungssystems für Renten“ (ILIOS / HELIOS) des griechischen Arbeitsministeriums für den Monat August 2017 ergeben, unter anderem auch folgende:

Die durchschnittliche (gemittelte) Hauptrente für die Rentner Griechenlands beläuft sich auf 723 Euro (brutto!) und ist die niedrigste aller Länder der gesamten Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion. Entsprechend belaufen sich die gemittelte Zusatzrente auf 71,34 Euro und die gemittelten Dividenden auf 97,93 Euro!
Gesamten Artikel lesen »

Zahlungsstopp bei direkten Steuern in Griechenland

1. Oktober 2017 / Aufrufe: 771 Keine Kommentare

Millionen private Haushalte in Griechenland vermögen die direkten Steuern nicht mehr zu zahlen und entrichten nur noch die unvermeidbaren indirekten Steuern.

Der unabhängige Abgeordnete und ehemalige Generalsekretär für öffentliche Einnahmen, Charis Theocharis, deckt in drei auf Twitter eingestellten gleichermaßen enthüllenden wie erläuternden Diagrammen bezüglich des Verlaufs der Steuereinnahmen während des laufenden Jahres 2017 „heiße“ Fakten auf.

Wegen der Überschuldung und des finanziellen Aderlasses, den sie aus der Verhängung brutaler Überbesteuerungs-Maßnahmen in den letzen acht Jahren der Umsetzung des Memorandums erlittenen, befinden die griechischen Steuerpflichtigen sich mittlerweile in völligem Unvermögen, die Steuern zu zahlen, die ihnen die Regierung in diesem Jahr auf ihre Einkommen und Immobilienvermögen auferlegte.
Gesamten Artikel lesen »

Unilever bringt Skip-Produktion nach Griechenland

30. September 2017 / Aufrufe: 374 Keine Kommentare

Unilever will die Waschmittel Skip und Omo zukünftig in Griechenland produzieren und damit die bisher erfolgenden Importe substituieren.

Einen Tag nach der Veröffentlichung der Information, Unilever versuche, seine (Speiseöl-) Fabrik in Griechenland und die auf dem griechischen Markt vertriebenen Olivenöl-Marken zu verkaufen, gab der multinationale Konzern bekannt, die Produktion des Waschmittels Skip nach Griechenland zu verlegen.

Dieser Zug zeigt, dass der Konzern seine industriellen Aktivitäten in Griechenland nicht einzuschränken beabsichtigt, sondern seine Strategie differenziert, indem er sich aus dem Zweig der Speiseöl-Industrie zurückzieht und auf erträglichere Sektoren fokussiert.
Gesamten Artikel lesen »

Russische Touristen sitzen in Griechenland fest

29. September 2017 / Aufrufe: 692 Keine Kommentare

Infolge der Pleite der russischen Fluggesellschaft VIM-AVIA sitzen auch in Griechenland tausende russische Touristen fest.

Der „plötzliche Tod“ der russischen Luftfahrtgesellschaft VIM-AVIA hat über 43.000 Touristen fern ihrer Heimat „festgesetzt“, etliche davon in Griechenland.

Die übermäßigen Schulden zwangen heute die Fluggesellschaft VIM-AVIA, eine der 10 größten Luftfahrtgesellschaften in Russland, am 26 September 2017 mit dem Resultat in die Knie, dass etliche im Urlaub befindliche Touristen „festsitzen“.
Gesamten Artikel lesen »

Anonymous attackieren Griechenlands Zentralbank

28. September 2017 / Aufrufe: 422 Keine Kommentare

Die Anonymous Greece initiierten nach einer Reihe gezielter Angriffe nun auch eine  Botnet-Attacke gegen die Website und Systeme der Griechische Bank.

Mit einem neuen Post auf ihrer Facebook-Seite behaupten die Anonymous Greece, eine sogenannte Botnet-Attacke auf die Systeme der Griechischen Bank unternommen zu haben.

Wie die Anonymous Greece anführen, erlitt die Griechische Bank infolge ihrer Ironie eine Botnet-Attacke auf ihre Systeme. Wie die Anonymous vertreten, treffen die Schläge die Systeme (der Bank) und weniger die Website.
Gesamten Artikel lesen »

Gewerkschaftspack in Griechenland kennt keine Grenzen

27. September 2017 / Aufrufe: 910 4 Kommentare

In Griechenland verlangte ein 8 Jahre lang bei vollen Bezügen beurlaubter sogenannter Berufsgewerkschaftler von seinem Arbeitgeber obendrein auch noch Urlaubsgeld.

Der Oberste Gerichtshof (Areopag) in Griechenland wies den Antrag (die Klage) eines gewerkschaftlichen Funktionärs ab, der 8 Jahre lang bei vollen Bezügen nebst Sozialversicherung sogenannten „Gewerkschaftler-Urlaub“ hatte und von den Gerichten verlangte, Sommerurlaub zu bekommen, aber auch seinen Arbeitgeber zu verpflichten, ihm rückwirkend das (gesetzliche) Urlaubsgeld nebst einem 100%igen Zuschlag zu zahlen.

Spezieller wurde der Arbeitnehmer im Februar 1985 bei einer Versicherungsgesellschaft mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag (Vertrag über abhängige Beschäftigung) privaten Rechts als Angestellter eingestellt.
Gesamten Artikel lesen »

Trunkenbolden droht in Griechenland lebenslänglicher Führerscheinentzug

26. September 2017 / Aufrufe: 553 1 Kommentar

In Griechenland soll zukünftig mehr als einmal alkoholisiert erwischten Autofahrern der Führerschein auf Lebzeiten entzogen werden.

Bereits einmal unter Alkoholeinfluss ein Fahrzeug führend erwischten Fahrern soll in Griechenland zukünftig der Führerschein auf Lebzeiten entzogen werden, falls sie erneut einschlägig auffällig werden sollten.

Dies sehen die von dem griechischen Justizministerium vorangetriebenen Bestimmungen vor, wie sie Justizminister Stavros Kontonis den Müttern präsentierte, die ihre Kinder bei Verkehrsunfällen verloren haben.
Gesamten Artikel lesen »

Imposanter Anstieg der Gebrauchtwagen-Importe in Griechenland

25. September 2017 / Aufrufe: 637 Keine Kommentare

In Griechenland wurde in den ersten acht Monaten des Jahres 2017 ein rasanter Anstieg der Importe gebrauchter Fahrzeuge verzeichnet.

Die Verkäufe gebrauchter Fahrzeuge in Griechenland erleben in diesem Jahr einen imposanten Anstieg. In den ersten acht Monaten des Jahres 2017 wurden insgesamt 42.996 „importierte“ Fahrzeuge zugelassen und die Verkäufe neuer Fahrzeuge erreichten in der selben Zeit 85.146.

Einerseits die wirtschaftlichen Krise und andererseits die billigen Preise der importierten (gebrauchten) Fahrzeuge haben die Gleichgewichte und das Bild des Marktes auf dem Bereich des Fahrzeugs verändert.
Gesamten Artikel lesen »