Home > Definitionen > GAIAOSE

GAIAOSE

GAIAOSE (griechisch: ΓΑΙΑΟΣΕ)

Die gemeinnützige Tochter-Aktiengesellschaft der Griechischen Staatsbahn OSE AG wurde per Genehmigung des damaligen Ministeriums für Transport- und Kommunikationswesen gegründet (F25/74398/5420/00/03-10-2001) und übernahm schließlich auf Basis des Gesetzes N. 3891/2010 exklusiv das Management, die Verwaltung und die geschäftliche Nutzung des Immobilienvermögens der bzw. des OSE.

Die Gesellschaft zählt zu den größten Immobilien-Verwaltern in Griechenland und verwaltet Ländereien von rund 10.000 Hektar sowie mehr als 4.500 Gebäude mit einer Gesamtfläche von rund 540.000 qm (Stand: Frühjahr 2012). Neben Verwaltung und Entwicklung des Immobilienvermögens der Bahn ist die Gesellschaft unter anderem auch auf dem Sektor der Erzeugung von Energie aus erneuerbaren Energiequellen aktiv.

Das Unternehmen wird weder aus dem Staatshaushalt noch von der OSE AG bezuschusst und weist einen signifikante Gewinnverlauf auf.