Home > Definitionen > FMAP

FMAP

F.M.A.P. (griechisch: ΦΜΑΠ / Φ.Μ.Α.Π. = Φόρος Μεγάλης Ακίνητης Περιουσίας)

Großgrundbesitzsteuer, Steuerabgabe auf großen Immobilienbesitz (nicht zu verwechseln mit der kommunalen Immobilienabgabe TAP).  Die FMAP stellt eine direkte Steuer auf Immobilienbesitz in Griechenland dar, welcher unabhängig von Staatsangehörigkeit, (Haupt-) Wohnsitz und Steuersitz alle Besitzer immobilen Vermögens und Inhaber von Rechten an Immobilien in Griechenland unterliegen.

Die althergebrachte FMAP wurde von der ND-Regierung unter Konstantinos Karamanlis mit Wirkung ab Anfang 2008 durch die ETAK substituiert, womit eine erhebliche Minderung der Steuerbelastung großer Immobilienvermögen einherging. Nach dem Wahlsieg im Herbst 2009 führte die neue PASOK-Regierung unter Jorgos Papandreou mit Wirkung ab Anfang 2010 anstelle der ETAK wieder die FMAP ein.

Weiterführende Informationen bieten die Beiträge Einheitliche Immobilienabgabe in Griechenland und FMAP – Besteuerung von Immobilien in Griechenland.