Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Mykonos wurde an Griechenlands Verbundnetz angeschlossen

11. Mai 2018 / Aufrufe: 390 Kommentare ausgeschaltet

In Griechenland wurde die Anbindung der Elektrizitätsversorgung der Insel Mykonos an das Verbundnetzt des griechischen Festlands in Betrieb genommen.

Mit der Anbindung der Insel Mykonos wurde in Griechenland von dem sogenannten „Nationalen Beförderungssystem für Elektrische Energie“ (ESMIE) am 09 Mai 2018 die erste Phase der elektrischen Vernetzung der Kykladen mit dem Festlands-Verbundnetz vollendet.

Gleichzeitig wurde der Betrieb des lokalen (Diesel-) Kraftwerks auf Mykonos eingestellt, da die Insel nunmehr von dem neuen Umspannwerk versorgt wird, das mittels des neuen, sich nach Paros und Mykonos verzweigenden Seekabels Lavrio – Syros mit dem ESMIE verbunden ist.
Gesamten Artikel lesen »

Warum UNICEF den Landesverband in Griechenland „suspendierte“

10. Mai 2018 / Aufrufe: 392 Kommentare ausgeschaltet

Griechenlands stellvertretender Außenminister Giorgos Katrougkalos zeigte sich über die bei der UNICEF Hellas herrschende Lage informiert.

Ich habe ein Bild davon, was bei der UNICEF läuft. Früher war ich am Vorstand beteiligt und habe versucht, der jetzigen Vorsitzenden Frau Tzitzikou bei ihrer großen Bemühung zu helfen, die im Argen liegenden Dinge zu finden und zu korrigieren„, erklärte Giorgos Katrougkalos charakteristisch in einem an den Radiosender „Sto Kokkino“ gegebenen Interview.

Weiter fügte er an, „der Landesverband der UNICEF in Griechenland hat die Form einer Körperschaft. Sobald Frau Tzitzikou das Amt der Vorsitzenden antrat, verlangte sie wie jeder logische Mensch, dass eine Prüfung der Finanzen erfolgt. Daraus ergaben sich leider sehr signifikante Dinge, eine wirtschaftliche Unregelmäßigkeit bei der Verwaltung von Geldern (undurchsichtige buchhalterische Beobachtung), Familienwirtschaft bei den Einstellungen, sehr hohe Gehälter an gewisse Funktionäre und sehr niedrige an andere usw.).
Gesamten Artikel lesen »

Fruchtlose Zwangsversteigerungen des Fiskus in Griechenland

2. Mai 2018 / Aufrufe: 2.323 Kommentare ausgeschaltet

Die ersten von dem Fiskus in Griechenland gegen Schuldner betriebenen elektronischen Zwangsversteigerungen von Immobilien verliefen allesamt ergebnislos.

Alle anlässlich der „Premiere“ am 27 April 2018 von dem Fiskus in Griechenland  betriebenen sogenannten elektronischen Zwangsversteigerungen verliefen fruchtlos, da es keine Kaufinteressenten gab.

Konkret ging es um 15 Immobilien, die mit ab 96.000 bis zu 600.000 reichenden Mindestgeboten unter den Hammer gebracht, sprich zwangsversteigert werden sollten.
Gesamten Artikel lesen »

Eisiges Angstklima in der Türkei

1. Mai 2018 / Aufrufe: 454 Kommentare ausgeschaltet

In der Türkei breitet sich ein eisiges Klima der Angst aus.

In einem am 26 April 2018 an die Öffentlichkeit gegebenen Bericht beschuldigt Amnesty International (AI) die türkischen Behörden, in der Türkei nach dem misslungenen Putsch des Jahres 2016 ein „erdrückendes Angstklima“ durchgesetzt zu haben und sich hauptsächlich gegen die Verteidiger der Menschenrechte zu richten.

In der türkischen Gesellschaft breitet sich ein eisiges Klima der Angst aus, da die Regierung darin fortfährt, den Ausnahmezustand zu nutzen um den Raum zu reduzieren, der den gegensätzlichen oder alternativen Ansichten entspricht„, betont die internationale Organisation in ihrem einschlägigen Bericht.
Gesamten Artikel lesen »

Misswirtschaft bei Unicef Hellas

30. April 2018 / Aufrufe: 350 Kommentare ausgeschaltet

Der nationale Landesverband der UNICEF in Griechenland gab 2013 – 2015 mehr Geld für Marketing als für Impfungs- und Nothilfeprogramme aus.

Wir schreiben das Jahr 2018 und auf der Website der Unicef Hellas gibt es immer noch keine wirtschaftliche Rechenschaftsablegung für 2016. (Anmerkung: Auf der besagten Präsenz erscheint derzeit nur die Bekanntmachung der UNICEF bezüglich der Einstellung der Zusammenarbeit mit dem bisherigen nationalen Komitee in Griechenland.)

Die schrittweise an das Licht der Öffentlichkeit gelangenden Fakten und Meldungen, wobei auch ernsthafte wirtschaftliche Unregelmäßigkeiten, überdimensionale Gehälter für Beschäftigte und hochrangige Funktionäre von bis zu über 6.000 Euro, unerklärliche Verschwendungen und „obskure“ Beschaffungen aufgedeckt werden, rufen ernsthafte Fragen bezüglich der Rolle des nationalen Komitees der UNICEF in Griechenland auf.
Gesamten Artikel lesen »

UNICEF stellte in Griechenland keinen Betrug fest!

29. April 2018 / Aufrufe: 225 Kommentare ausgeschaltet

UNICEF erklärt die Gründe für die Unterbrechung der Kooperation mit dem nationalen Landesverband in Griechenland sowie auch, dass kein Betrug festgestellt wurde!

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) erläutert in einer Bekanntmachung die Gründe für die Unterbrechung der Zusammenarbeit mit seinem bisherigen nationalen Komitee in Griechenland.

Wie berichtet hatte die internationale Organisation am 23 April 2018 die Unterbrechung ihrer Kooperation mit dem (bisherigen) griechischen Landesverband bekannt gegeben, da nach diachronischen Prüfungen „Verwaltungs-Fehlfunktionen“ aufgedeckt und „nicht tragfähige systemische Unterlassungen“ aufgezeigt wurden. Ein Betrug wurde aber nicht festgestellt.
Gesamten Artikel lesen »

Griechenlands postmemorandischer Konjunkturplan

28. April 2018 / Aufrufe: 606 Kommentare ausgeschaltet

Die Finanzminister der Eurozone erhielten einen ersten Eindruck von der geplanten Wachstumsstrategie der Regierung Griechenlands für die Epoche nach dem Memorandum.

Fragten Sie sich jemals, was Griechenland mit seiner wirtschaftlichen Freiheit anzufangen plant, sobald es im August 2018 von den Fesseln seines Memorandums befreit werden wird?“

Diese Frage stellt ein Artikel der Agentur Bloomberg hinsichtlich der Planung der griechischen Regierung für das post-memorandische Griechenland, den der griechische Finanzminister Evklidis Tsakalotos am 27 April 2018 in Sofia den Finanzministern der Eurozone präsentierte.
Gesamten Artikel lesen »

Türkei rüstet mit Kamikaze-Drohnen auf

26. April 2018 / Aufrufe: 700 Kommentare ausgeschaltet

Die Türkei schafft für ihre Streitkräfte hochmoderne sogenannte Kamikaze-Drohnen an.

Wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, stattet die Türkei ihre Streitkräfte mit hochmodernen unbenannten Flugkörpern, sprich sogenannten „Drohnen“ aus.

Die besagten Kamikaze-Drohnen vermögen Ziele viel effizienter als die existierenden Systeme abzuschießen, da sie über ein erhöhtes Munitionsvolumen und eine gesteigerte Zielgenauigkeit verfügen.
Gesamten Artikel lesen »

Skandale brachten UNICEF-Grexit!

25. April 2018 / Aufrufe: 625 1 Kommentar

Der Beschluss des Kinderhilfswerks UNICEF, die Kooperation mit dem griechischen Landesverband einzustellen, stellt eine weitere Blamage für Griechenland dar.

Der von dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) gefasste Beschluss, die griechische Repräsentation – sprich das nationale Komitee bzw. den Landesverband Griechenlands – wegen nach einer ab 2015 bis 15 Jahre zurückreichenden Buchprüfung enthüllter finanzieller Unregelmäßigkeiten „dicht“ zu machen, hat viele Fragen aufgeworfen.

Laut der offiziellen Bekanntmachung der Organisation der Vereinten Nationen „unterbricht UNICEF die Vereinbarung mit dem in Griechenland existierenden Landesverband / nationalen Komitee wegen der Beunruhigungen, die sich aus einer jüngst erfolgten (Buch-) Prüfung durch einen unabhängigen Träger ergaben„.
Gesamten Artikel lesen »

UNICEF stoppt Kooperation mit Griechenlands Landesverband

23. April 2018 / Aufrufe: 437 Kommentare ausgeschaltet

UNICEF gab die Unterbrechung der Zusammenarbeit mit dem existierenden nationalen Komitee in Griechenland bekannt.

Nach der in Athen verwirklichten Generalversammlung fasste das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) den Beschluss, ihre Kooperation mit dem in Griechenland existierenden nationalen Landesverband einzustellen.

Wie UNICEF in der am 19 April 2018 ausgegebenen Bekanntmachung erklärt, beschloss die Organisation, die Vereinbarung wegen bei einer jüngst durch einen unabhängigen Träger durchgeführten Prüfung ausfindig gemachter wirtschaftlicher Unregelmäßigkeiten zu stoppen.
Gesamten Artikel lesen »