Sisa „mäht“ in Griechenland

17. August 2019 / Aufrufe: 153
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Die billige und extrem toxische, Sisa oder Shisha genannte Droge überschwemmt in Griechenland die Treffpunkte der Drogensüchtigen.

Der Preis für eine Dosis Sisa (Shisha) liegt in Griechenland unter 3 Euro, jedoch ist das Kokain der Armen extrem toxisch und verursacht eine vielfach stärkere Abhängigkeit als die gewöhnlichen Drogen, aber auch katastrophale Folgen für den Organismus der Konsumenten.

Hauptbestandteil von Sisa ist kristallines Methamphetamin (Crystal Meth), das mit anderen billigen und extrem toxischen Substanzen wie unter anderem Batteriesäure, Katzensand, Schwefelhölzern, Chlor vermischt wird. Die Nebenwirkungen sind sehr ernsthaft, da nur wenige Monate des Sisa-Konsums einem chronischen Konsum anderer Drogen gleichkommen.

Laut der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) wurden 2017 in Griechenland 14.462 Fälle schwerer Drogenabhängigkeit von Opiaten verzeichnet.

(Quelle: tanea.gr)

  1. GR-Block
    17. August 2019, 18:41 | #1

    „Sisa „mäht“ in Griechenland“ – Von welchem Schaf sprechen die da? Das Tier muss auf Chrystal Meth sein.
    Drogenkonsum und -tote sind seit Jahrzehnten ein Problem der nordeuropäischen Länder, aber auch mancher westeuropäischen. Mitteleuropa (das fälschlich mit Osteuropa bezeichnet wird) hat bis hinunter nach GR traditionell wenig Probleme mit Drogen. Übrigens auch deshalb, weil die Griechen sehr lautstark Missstände anprangern bevor sie ein echtes Problem werden. Daraus ein politisches Thema zu stricken, scheint mir aufgesetzt. GR hat zurzeit andere Probleme.

    Weder der Drogenkonsum noch die -mortalität ist hoch. Da gibt es ganz andere Spitzenreiter. Und das kann man flächendeckend uro- und proktologisch messen. Wie? Na, in den Kläranlagen der Großstädte. Siehe z.B. „Abwasseranalyse und Drogen – eine europäische städteübergreifende Studie“ der hier zitierten EMCDDA.

  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.