Griechenlands Goldene Morgenröte zerfällt

17. Juli 2019 / Aufrufe: 3
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Nachdem sich in Griechenland der Europaabgeordnete Giannis Lagos von der Chrysi lossagte und weitere 14 Funktionäre mitnahm, befindet die Partei sich unter Auflösung.

Die Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte) schaffte bei den Parlamentswahlen in Griechenland am 07 Juli 2019 nicht, wieder in das Parlament einzuziehen, und die Partei befindet sich mittlerweile praktisch unter Auflösung, da ihr nunmehr einziger noch aktiver Parlamentarier – nämlich der EU-Abgeordnete Giannis Lagos – bekannt gab, sich von der Partei unabhängig zu machen, und parallel erklärte, ihm folgen auch andere ehemalige Abgeordnete der Chrysi Avgi.

Diese Entwicklung kommt obendrein in dem Moment, wo der seit Jahren andauernde Prozess gegen Mitglieder der rechtsextremen neonazistischen / neofaschistischen Chrysi Avgi sich mit der Verteidigungsrede der Angeklagten (zu denen auch Giannis Lagos zählt) auf der „Zielgeraden“ befindet.

Lagos differenziert sich von politischen Zügen der Chrysi Avgi

In seinen Erklärungen betonte Giannis Lagos, sein Austritt aus der Fraktion beruhe nicht auf einer Kollision mit der Führung der Chrysi Avgi, ließ jedoch Spitzen gegen den Parteivorsitzenden Nikos Michaliolakos durchklingen, da er vertritt, zu seinem besagten Beschluss geführt worden zu sein, weil „wir in letzter Zeit falsche politische Züge machen, welchen Dingen ich zumindest nicht zustimme„.

Giannis Lagos spricht in seiner „Unabhängigkeitserklärung“ das im Gang befindliche Strafverfahren an, wobei er vertrat, „die Chrysi Avgi war keine kriminelle Organisation und wird auch keine sein„, und bedeutungsvoll anmerkte: „Vielleicht erschreckten uns in einem gewissen Moment die Strafverfolgungen, die Jagd und alles damit Verbundene. Ich persönlich habe jedoch keine Angst bekommen und beabsichtige nicht, den Kopf vor diesem korrupten System zu senken, das uns gejagt hat.

Welche Funktionäre der Chrysi Avgi Giannis Lagos „mitnahm“

Sogar „aufzeigend“ 14 Namen von Funktionären der Chrysi Avgi bekannt gebend, die mit ihm zusammen aus der Partei austreten, merkt Giannis Lagos an: „Wir werden uns nicht ängstigen, wir werden uns vor keinerlei Druck beugen und auf die Knie gehen.

Die Giannis Lagos folgenden Funktionäre der Chrysi Avgi sind die 3 ehemaligen Abgeordneten der Partei, Giorgos Germenis, Nikos Kouzilos und Panagiotis Iliopoulos (wobei letzterer von der Schaffung einer neuen Partei sprach) sowie auch Sotiria Vlachou, Koni Krystallidou, Iakovos Georgakakis, Giannis Zografos, Makis Toumaris, Giorgos Loukakos, Christos Athanasakos, Nikos Krespis, Georgia Tsournakaki, Thanasis Mpekris und Leftheris Alatzas.

Die Chrysi Avgi antwortete mit harten Charakterisierungen, sprach von einem „arglistigen und hinterhältigen“ Austritt und rief Giannis Lagos auf, seinen Sitz im Europaparlament zu übergeben, da – wie die Partei des Nikos Michaloliakos – anführt dieses Mandat der Chrysi Avgi gehöre.

(Quelle: dimokratianews.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.