Grundbuch 2019 in Griechenland

1. April 2019 / Aktualisiert: 01. April 2019 / Aufrufe: 2.147

Fragen und Antworten zu der in der letzten Phase befindlichen Erfassung der Liegenschaften und Immobilien in Griechenland.

Griechenland befindet sich in der vierten und letzten Katastrierungsphase und die Rhythmen der Einreichung von Anträgen für das Grundbuch bei der zentralen Athener Katastrierungsstelle in Galatsi nehmen schrittweise zu.

Bei dem zentralen Katastrierungsbüro, das während der gesamten Dauer der Zusammentragung von Deklarationen in Betrieb sein wird, können die Bürger sich über alles informieren lassen, was das Verfahren der Deklaration ihres Immobilienvermögens, die erforderlichen Unterlagen, die Fristen je Gebiet, die Weisen der Auffindung ihrer Immobilie mittels der Anwendungen des Griechischen Grundbuchs, die Katastrierungsgebühren betrifft, sowie auch alles weitere, was für die korrekte Einreichung der Eigentumsdeklaration und natürlich um ihre Immobilien auf den digitalen Karten des Grundbuchs ausfindig zu machen und ihre Eigentumsdeklaration einzureichen nötig ist.

Deklaration von Immobilien in Griechenland beim Grundbuch

Sehen Sie nachstehend kritische Fragen und Antworten bezüglich der Katastrierung, sie werden Ihnen erheblich helfen, mit dem Vorgang zu beginnen.

Ich erinnere mich nicht, ob meine Immobilie in der Vergangenheit beim Grundbuch deklariert worden ist. Wie kann ich das herausfinden?
Zunächst einmal gibt es auf der Website „Griechisches Grundbuch“ (www.ktimatologio.gr) eine Suchmaschine, in die Sie Präfektur und das Gebiet eingeben und sehen können, ob es katastriert worden ist oder unter Katastrierung steht. Wenn das Gebiet katastriert worden ist, müssen Sie sich dann an die lokale Grundbuchstelle wenden. Manche Büros bieten einen E-Mal-Service an, andere müssen Sie persönlich aufsuchen und unter Vorlage Ihres Ausweise einen Kopie des Grundbuchblatts oder einen Grundbuchdiagramm-Auszugs beantragen. Über die Website wird ein solcher Service leider noch nicht angeboten.

Wenn eine Immobilie in den vergangenen Jahren beim Grundbuch deklariert worden ist, muss sie dann erneut deklariert werden?
Nein. Wenn in einem Gebiet die Katastrierung vollendet worden ist, wird im Grundbuch obligatorisch nur jedwede sich auf den Eigentumsstatus beziehende Änderung deklariert (wie es früher im Hypothekenregister erfolgte).

Ich habe kein topographisches Diagramm mit Koordinaten. Wie kann ich meine Immobilie lokalisieren?
Es gibt etliche Optionen. Prinzipiell können Sie die Erstellung eines topographischen Diagramms in Auftrag geben (die Preise sind wegen Wettbewerbs reichlich gesunken). Es kann jedoch auch ohne Ausgaben erfolgen: Auf der Website der Griechisches Grundbuch SA können Sie Ihre Immobilie auf einer digitalen Karte ausfindig machen, einfach ihre Grenzen zeichnen und ihre Koordinaten finden. Danach können Sie die Karte digital „fotografieren“ oder ausdrucken, um sie lokal bei der Grundbuchstelle einzureichen. Das selbe Verfahren wird auch bei dem Service zur elektronischen Einreichung der Deklaration geboten. Ebenfalls können Sie sich der Flurstückzuteilungs- oder Flurbereinigungsnummer oder der Daten der OPEKEPE-Deklaration (für subventionierte Kulturen) bedienen. Schließlich gibt es viele griechische Anwendungen für Mobiltelefone, mit denen Sie unter „Begehung“ Ihrer Immobilie die Koordinaten aufzeichnen können.

Wann ist das topographische Diagramm obligatorisch?
Wenn es im Vertrag angeführt wird, wenn der Bürger sich auf Ersitzung beruft, wenn eine Baugenehmigung erteilt (und folglich ein topographisches Diagramm existiert) oder es für eine andere Verwendung (z. B. Verkaufsgeschäft) ausgestellt worden ist.

Ich möchte die Warteschlangen vermeiden und die Deklaration digital einreichen. Kann ich das allein machen oder muss ich mich an einen Experten wenden?
Wenn Sie über eine elementare Vertrautheit mit der Technologie verfügen (z. B. das Internet ohne Hilfe nutzen), werden Sie kein Problem haben. Innerhalb der Anwendung wird auch eine 40-seitige detaillierte Gebrauchsanleitung geboten, die Sie Schritt für Schritt führen wird. Sie müssen die Deklaration nicht sofort vollenden, sondern können alle Ihnen vorliegenden Angaben eintragen und die übrigen später ergänzen. Um sich in die Anwendung einzuloggen, benötigen Sie die Taxisnet-Zugangsdaten. Wegen des „Betriebs“ wird in diesen Tagen die Anwendung möglicherweise „hängen“ oder langsam reagieren, bevorzugen Sie deshalb die Abendstunden.

Wie viel kostet die „Katastrierungsgebühr“ und wo wird sie bezahlt?
Die Gebühr beträgt 35 Euro je Anrecht / Anspruch für jeden Hauptnutzungsobjekt und 20 für jeden Hilfsraum. Achtung! Die Katastrierungsgebühr ist je Person und nicht je Eigentumseinheit zu entrichten. Wenn also jemand den Nießbrauch an einem Haus und seine beiden Kinder das bloße Eigentum haben, dann müssen alle drei separate Deklarationen einreichen und alle drei separat bezahlen.

Ich habe keine / weiß nicht, ob Titel existieren. Was kann ich tun?
Sie werden die Immobilie unter Berufung auf eine außerordentlich Ersitzung deklarieren müssen. Achtung: Sie haben obligatorisch ein topographisches Diagramm und wenigstens zwei der nachstehenden Unterlagen zu haben: Deklaration E9, Hypotheken oder Belastungen, Unterlagen über Erteilung einer Subvention, Zahlungsbelege gemeinnütziger Träger usw. Als Beweisunterlage wird beim Grundbuch ebenfalls die Urkunde bezüglich der Grenzen der benachbarten Grundstücke akzeptiert (worin die Eigentümer der benachbarten Grundstücke den Bürger als Eigentümer des nebenan gelegenen Grundstücks anerkennen). Schließlich kann der Interessent eine (mit zwei Zeugen bei dem Amtsgericht oder Notar aufgesetzte) eidesstattliche Versicherung beibringen.

In unserem Gebiet gibt es allgemein keine Titel. Besteht eine Gefahr, dass ich mein Vermögen verliere?
Wenn auch jemand Anderes Ihr Anwesen deklariert, wird sich das später in der Aushangs-Phase zeigen. Sie werden dann benachrichtigt werden, Ihre Rechte auszuüben.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen