Griechenland: Mehr Touristen, weniger Übernachtungen

19. April 2019 / Aufrufe: 1
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Griechenlands Einnahmen aus dem Tourismus erreichten 2018 rund 16 Milliarden Euro.

Im Jahr 2018 besuchten mehr als 33.000.000 Touristen Griechenland, gegenüber 30.161.000 Reisenden im Jahr 2017. Laut den finalen Angaben der Griechischen Bank gestalteten sich 2018 die Reiseeinnahmen auf 16,086 Mrd. Euro und zeigten im Vergleich zum Jahr 2017 einen Anstieg um 10% (14,63 Mrd. Euro).

Der Anstieg bei der Anzahl der Touristen wurde jedoch nicht von einem entsprechenden Anstieg bei der Aufwendung je Übernachtung begleitet, die sich auf 70 Euro gestaltete, gegenüber 69 Euro im Jahr 2017. Die Gesamtübernachtungen Reisender in Griechenland gestalteten sich auf 230.727.000, gegenüber 213.516.000 im Jahr 2017.

EU-Einwohner brachten über 11 Mrd. Euro nach Griechenland

Die durchschnittliche Aufwendung je Reise blieb ebenfalls praktisch unverändert und bewegte sich 2018 bei 486 Euro, gegenüber 485 Euro im Jahr 2017, während die durchschnittliche Aufenthaltsdauer sich auf sieben Übernachtungen gestaltete und damit im Vergleich zu 2017 leicht – um 1,5% – geringer war.

Was die signifikantesten Herkunftsländer der Reisenden betrifft, stiegen die Einnahmen aus Deutschland um 16% an und gestalteten sich auf 2,962 Mrd. Euro. Rückläufig bewegten sich dagegen die Einnahmen sowohl aus Frankreich (-4%), die sich bei 954 Mio. Euro bewegten, als auch aus dem Vereinigten Königreich (-6,2%), die 1,937 Mrd. Euro tangierten.

Die Summe der Einnahmen von den Einwohnern der Länder der EU-28 stieg um 11,5% und erreichte 11.109 Mrd. Euro, welcher Betrag 68,5% der Gesamteinnahmen entspricht. Aus den Ländern außerhalb der EU-28 zeigten die Einnahmen aus Russland einen Rückgang um 18,5% und gestalteten sich auf 341 Mio. Euro, während die Einnahmen aus den USA um 27,8% zurückgingen und 1,04 Mrd. Euro errichten.

(Quelle: dimokratianews.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.