Griechenlands Finanzamt nimmt sich Jecken vor

11. März 2019 / Aktualisiert: 14. März 2019 / Aufrufe: 125
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Griechenlands Steuerfahnder nehmen in Patra insbesondere Karnevalisten und deren Stammplätze ins Visier.

In der als „Karnevals-Hochburg“ bekannten Stadt Patra in Griechenland führen in den letzten Tagen Steuerbeamte und Bedienstete der sogenannten Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) ausgedehnte Kontrollen bei Karnevalsgruppen durch.

Die Kontrollen fokussieren sich auf die Stammplätze der Karnevalisten und begannen bei vielfrequentierten Stellen in der Stadt Patra, wie in der Fußgängerzone der Straße Rigas Feraios, wo viele Karnevalsgruppen ihre Kostüme ausgestellt haben um bei den Leuten dafür Werbung zu machen.

Närrisches Treiben in Patra mobilisiert Griechenlands Steuerfahnder

Die Verantwortlichen der Crews müssen über Steuerunterlagen für Einkäufe verfügen und für die Kostüme bei deren Übergabe an die Mitglieder der Gruppen Belege ausgestellt haben. Einschlägige Angaben sind von der Karnevals-Organisation des Gemeindeverbands Patra bereits der AADE zugestellt worden, während die Steuerbeamten auch ein Archiv mit Crews führen, die in den vergangenen Jahren kontrolliert worden sind.

Ziel der Kontrollen ist die Bekämpfung der „Gewinnschneiderei“ und die Suche nach Hinweisen auf Verheimlichung von Einkommen durch Verantwortliche der gewöhnlich verdächtigen Crews mit überzähligen Karnevalisten.

Während der in den letzten Tagen erfolgten Kontrollen hat sich laut der AADE ergeben, dass Verantwortliche vieler Crews sich an die Regeln und Verpflichtungen angepasst haben, damit natürlich auch zur qualitativen Aufwertung des Karnevals von Patra beitragend. Es wird erwartet, dass die Kontrollen der AADE-Stäbe sich auch auf Gastronomie- und Freizeitbetriebe, fliegende Händler, Parkplätze und Beförderer ausweiten werden, damit die ausgestellten Dienstleistungsbelege sowie ebenfalls auch die Führung steuerlicher (Geschäfts-) Bücher kontrolliert werden.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.