Griechenland „elektronisiert“ Immobilientransaktionen

16. März 2019 / Aufrufe: 2
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Übertragungen von Immobilien sollen in Griechenland zukünftig im Notariat vollendet werden können, ohne vermeidbaren Papierkrieg und nervige Behördengänge.

Große Umstürze bei den Übereignungen von Immobilien wird in Griechenland das neue elektronische Deklarationssystem der sogenannten Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen (AADE) bringen, das im Mai 2019 als Pilotprojekt zur Anwendung kommen soll.

Die Strapazen für die Bürger werden ein Ende nehmen, da sie die Übertragungen im Büro des Notariats vollenden können, wo das gesamte Prozedere der Deklaration, Ermittlung der zu zahlenden Immobilientransaktionssteuer und Ausgabe der entsprechenden Schuld- / Zahlungs-ID erfolgen wird.

Immobilienübertragungen in Griechenland werden noch … „transparenter“

Derzeit implizieren die erforderlichen Abläufe reichlich Papierkrieg, aber auch einen Besuch des Interessenten bei der Finanzbehörde (DOY), in deren Zuständigkeit die Immobilie fällt. Konkret haben, damit die Transaktion und Übereignung für ein Haus / eine Immobilie vollendet wird, die Interessenten sich zum zuständigen Finanzamt zu begeben und dort die fallweise fällige Transaktionssteuer, Erbschaftssteuer oder Steuer für elterliche Zuwendung zu entrichten.

Dies strebt also die AADE zu beenden an, dabei allerdings auch … das Angenehme mit dem Nützlichen verbindend, da sie Kontrollen einfacher und effizienter durchführen kann. Ziel ist, dass das System bis Oktober 2019 vollständig in Betrieb genommen wird.

Einschätzungen zufolge wird das neue System früher oder später auch den Wegfall der Notwendigkeit der Abgabe von Immobiliendeklarationen E9 bringen, die all jene einzureichen haben, die Transaktionen bei Immobilien haben. Weil alle elektronisch an AADE und Grundbuch gemeldeten Änderungen unmittelbar auch die Änderung des Vermögensstatus aktualisieren werden, auf deren Basis allem voran die Immobilien-Besitzsteuer (ENFIA) erhoben wird, besteht somit keine Notwendigkeit mehr zur Einreichung der Deklarationen E9 per TAXISnet.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.