Wie viel Griechen für Alkohol ausgeben

4. Januar 2019 / Aufrufe: 532

Griechenland zählt zu den Ländern, deren Bürger am wenigsten Geld für Alkohol ausgeben.

Die griechischen Haushalte geben von ihren Gesamtausgaben gerade einmal 0,9% für den Kauf alkoholischer Getränke aus, welcher Anteil jährlich 100 Euro pro Haushalt und insgesamt 1,231 Milliarden Euro entspricht.

Damit befindet Griechenland sich 2017 auf einem der letzten Ränge der EU und zeigte die selbe Quote mit Italien und eine leicht höhere als Spanien (0,8%), während Bulgaren, Tschechen und Spanier jährlich genau den selben Betrag wie Griechen für Alkohol aufwenden.

Griechen gaben durchschnittlich 100 Euro jährlich für Alkohol aus

„Champions“ bei den Ausgaben für Alkohol haben Estland, wo die Haushalte für Alkohol 5,2% ihrer Gesamtausgaben aufwenden, und Lettland mit 4,9% und Litauen mit 4%. In absoluten Beträgen geben im Durchschnitt im Vergleich zu Griechen die Italiener und Portugiesen das Doppelte (200 Euro), Franzosen und Zyprioten das Dreifache (300 Euro) und Finnen jährlich 600 Euro aus.

Laut dem Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) wird in Europa jedes Jahr Alkohol im Wert von 130 Milliarden Euro konsumiert, welcher Betrag 0,9% des europäischen BIP beziehungsweise 300 Euro pro Kopf entspricht. In den Beträgen ist auch der in Restaurants und Hotels erfolgende Konsum umfasst.

Seit 2007 blieb in der Gesamtheit der EU-Mitgliedsländer der Anteil der Ausgaben eines jeden Haushalts für Alkohol fast konstant.  In dem letzten Jahrzehnt wird der größte Anstieg in Rumänien verzeichnet (von 2,3% der Gesamtausgaben im Jahr 2007 auf 2,7% im Jahr 2017), während in dem Jahrzehnt den geringsten Rückgang Bulgarien (von 3% auf 1,7%), Litauen (um 0,7 Prozentpunkte) und Finnland (um 0,5 Prozentpunkte) haben.

(Quelle: insider.gr)

Kommentare sind geschlossen