Steter Anstieg der Steuerschulden in Griechenland

25. Dezember 2018 / Aufrufe: 288

In Griechenland gebaren im Oktober 2018 Einkommensteuer und ENFIA neue fällige Schulden an das Finanzamt.

Die Angaben der „Unabhängigen Behörde für Öffentliche Einnahmen“ (AADE) in Griechenland geben die steuerliche Erschöpfung der Steuerzahler wieder, da die Kombination der – jeweils Ende Oktober 2018 fällig gewordenen – zweiten Rate zur Einkommensteuer und der ersten Rate zur sogenannten „Einheitlichen Immobilien-Besitzsteuer“ (ENFIA) neue Schulden in Höhe von 681 Mio. Euro schufen.

Die Fakten für Oktober 2018 zeigen einen Anstieg der gesamten neuen fälligen Schulden an den Fiskus um 996 Mio. Euro, wovon 972 Mio. Euro aus dem Anstieg fällig gewordener Verbindlichkeiten aus Steuereinnahmen herrühren.

Griechenlands Finanzamt hat 4,2 Mio. Schuldner „auf dem Kieker“!

Detaillierter stiegen die Verbindlichkeiten aus Einkommensteuern um 507,3 Mio. Euro, aus Vermögensteuern (ENFIA) um 173,6 Mio. Euro, aus der Mehrwertsteuer um 203,1 Mio. Euro und aus wegen Verletzungen der Steuerordnung verhängten Strafgelder um 47 Mio. Euro an.

Nun könnte man bei dem Vergleich mit den Vorjahresdaten bleiben, wo die September-Zahlungen tatsächlich mehr Verbindlichkeiten (568,8 Mio. Euro aus Einkommensteuern und 250,9 Mio. Euro aus der ENFIA) als in diesem Jahr schufen. Die Essenz ist jedoch, das jedes Jahr, das verstreicht und keine realen Entlastungen bei natürlichen und juristischen Personen bringt, neue Verbindlichkeiten kumuliert. Insgesamt befinden wir uns bei über 103 Mrd. Euro – und zwar ohne Berücksichtigung der einschlägigen Erhöhungen (Säumnisgebühren, Strafsteuern, Verzugszinsen usw.), die weitere 80 Mrd. Euro übersteigen.

Natürlich verstehen sich Schulden nicht ohne Pfändungen, und so wurden im Oktober 2018 ungefähr 7.000 „Pönalen“ gegen Schuldner des Fiskus verzeichnet. Mittlerweile stehen 1.155.649 Schuldner unter Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, während 635.091 sich am Rand der Konfiszierung von Vermögenswerten befinden. Die Gesamtzahl der in Griechenland „offene Rechnungen“ mit dem Finanzamt habenden Schuldner gestaltete sich im Oktober 2018 somit auf 4.199.379!

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen