Warning: Creating default object from empty value in /home/go2hell/public_html/griechenland-blog/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 1064
Anstieg der MwSt.-Einnahmen in Griechenland

Anstieg der MwSt.-Einnahmen in Griechenland

29. Oktober 2018 / Aufrufe: 304

Im Gegensatz zu der Einkommensteuer verzeichnete in Griechenland der Fiskus einen signifikanten Anstieg der Einnahmen aus der Mehrwertsteuer.

Laut den von der staatlichen Rechnungszentrale (GLK) bekanntgegebenen Angaben über die Ausführung des diesjährigen staatlichen Haushaltsplans wird in den neun Monaten Januar – September 2018 ein Rückgang der Einnahmen des Fiskus aus der Einkommensbesteuerung und ein signifikanter Anstieg der Einnahmen aus der MwSt. verzeichnet.

Konkret waren die Einnahmen aus den Steuern auf die Einkommen natürlicher und juristischer Personen im Vergleich zu dem für den diesjährigen neunmonatigen Zeitraum Januar – September gesetzten Ziel wegen der gewährten Verlängerung der Abgabefrist für die Steuererklärungen der juristischen Personen um 416 Mio. Euro niedriger. Im Gegensatz zu der Einkommensteuer überstiegen die Einnahmen aus der MwSt. das für die selbe neunmonatige Periode festgesetzte Ziel um 350 Mio. Euro.

Bei welchen Steuern in Griechenland die Ziele nicht erreicht wurden

Spezieller waren auf Basis der Angaben der GLK in der Periode Januar – September 2018 die Einnahmen in den nachstehenden Basiskategorien gegenüber der Zielvorgabe für die selbe Periode um die jeweils angeführten Beträge / Quoten geringer:

  1. Einkommensteuer natürlicher und juristischer Personen: 207 Mio. Euro (3,3%),
    wegen verzögerter Zahlung von dem EFKA einbehaltener Steuern aus Renten.
  2. Einkommensteuer natürlicher und juristischer Personen: 209 Mio. Euro (10,5%),
    wegen der gewährten Fristverlängerung für die Abgabe der Steuererklärungen.
  3. Steuern auf das Vermögen: 22 Mio. Euro (1,2%).
  4. Übrige direkte Steuern: 95 Mio. Euro (5,7%).
  5. Sonderverbrauchssteuer auf Energieprodukte: 42 Mio. Euro (1,3%).
  6. Sonstige Sonderverbrauchssteuern (Tabak usw.): 10 Mio. Euro (0,5%).
  7. Privatisierungseinnahmen: 39 Mio. Euro (14,4%).

(Quelle: dimokratianews.gr)

Kommentare sind geschlossen