Nur 17730 Unternehmen Griechenlands exportieren

24. Juni 2018 / Aufrufe: 278

Gerade einmal zweieinhalb Prozent der insgesamt etwa 700000 Unternehmen in Griechenland tätigen Exporte.

Die Nachrichten bezüglich der Extravertiertheit der Wirtschaft Griechenlands sind beunruhigend, da von den insgesamt rund 700.000 Unternehmen gerade einmal 17.730 bzw. 2,5% Exporte tätigen.

Dies gibt eine jüngst präsentierte Erhebung der EY Hellas mit Titel „Made in Greece: Die große Herausforderung der griechischen Exporte“ wieder. Der Leiter der EY Hellas, Panos Papazoglou, bezog sich auf die Notwendigkeit der Absteckung einer nationalen Strategie für die Exporte.

Fünf Unternehmen tätigen ein Viertel der Exporte Griechenlands

Wenn das Muster der Erhebung nur auf die Exportunternehmen beschränkt wird (was 60.000 Firmen betrifft), ergibt sich, dass 1,6% von diesen 50% der griechischen Exporte tätigen, wobei wiederum die fünf größten 25,9% der Exporte Griechenlands bestreiten. 85% der Exportunternehmen Griechenlands sind kleine und sehr kleine Unternehmen und decken gerade einmal 28% der Exporte ab.

Im selben Moment ist nur eins von fünf Unternehmen des Musters zwecks Stützung seiner Exporte zur Schaffung von Produktionsanlagen im Ausland geschritten, während derzeit 5% über mehr als vier Anlagen im Ausland verfügen. Bemerkenswert ist ebenfalls, dass unter den Exportunternehmen des Musters im Durchschnitt die Exporte 42% ihrer Umsätze nicht übersteigen.

Die Haupthindernisse, denen die griechischen Unternehmen in ihren Exportunternehmungen begegnen, sind die hohe Besteuerung, die komplexen bürokratischen Verfahren, aber auch die niedrigen Preise seitens der Konkurrenz.

(Quelle: dimokratianews.gr)

Kommentare sind geschlossen