Tesla kommt nach Griechenland

26. Februar 2018 / Aktualisiert: 26. Februar 2018 / Aufrufe: 927

Der amerikanische multinationale Konzern Tesla gründete in Griechenland die Tesla Greece und will in einer ersten Phase einen HUB in Athen einrichten.

Der amerikanische Fahrzeug-, Forschungs- Technologie-Gigant Tesla des Elon Musk schritt zu einem unternehmerischen Zug, von dem erwartet wird, einen riesigen Nutzen für die griechische Wirtschaft haben zu werden.

Der amerikanische Multi schritt mittels seiner Tochtergesellschaft in Holland zur Gründung einer griechischen Gesellschaft, nämlich der Tesla Greece. Exklusiven Informationen von mononews.gr zufolge erschien die neue Gesellschaft gerade am 22 Februar 2018 im Zentralen Handelsregister Griechenlands (GEMI) und bekam eine Steuer-ID zugeteilt.

Aufsehenerregender Zug der Tesla in Griechenland

Konkret wurde die Tesla Greece von der Tesla Motors Netherlands B.V. gegründet (Aktionär ist zu 100% die Tesla Motors, Inc.). Die Tesla Motors Netherlands B.V. wiederum wurde 2013 in Holland gegründet und produziert Elektrofahrzeuge. Es wird erwartet, dass die Tesla Greece in wenigen Monaten zur Einstellung von anfänglich 50 Experten auf dem Raum der Forschung und Technologie (R&D) schreitet.

In einer ersten Phase wird ein HUB geschaffen werden, der im Technologie-Park Levkippos / Dimokritos in Athen eingerichtet werden soll. In einer zweiten Phase wird die Gesellschaft sich mit der Energie befassen. (Offiziell liegt derzeit keine Informierung darüber vor, welche die Aktivitäten der Tesla in Griechenland genau sein werden. Jedenfalls öffnet die aktuelle Entwicklung den Weg zur Schaffung von Tesla Stores für die Elektrofahrzeuge der Firma auf griechischem Boden.)

Bevor die Leute der Tesla beschlossen, eine Gesellschaft in Griechenland zu gründen, nahmen sie auch andere Länder der Europäischen Union unter die Lupe. Die griechischen Konsultanten der Gesellschaft handelten zügig und überzeugten den Multi, Griechenland für die Schaffung des HUBs zu wählen. Kenntnis von der Sache hatte in Griechenland von Anfang auch der stellvertretende Minister für Forschung und Innovation, Kostas Fotakis.

Es gilt als gegeben und wird erwartet, dass diese Entwicklung in der Öffentlichkeit große Beachtung erhält, da die Tesla in Europa über 3 HUBs verfügt. Zwei befinden sich in Holland und einer in Deutschland. Abgesehen von den ehrgeizigen Plänen bezüglich der Elektrofahrzeuge Tesla hat der 46-jährige Leiter der Gesellschaft, Elon Musk, etliche Gesellschaften gegründet, die sich auf die Innovation konzentrieren, wie die Herstellerin von Weltraumraketen „Space X“ und die „The Boring Company“ für den Bau von Tunnels und Straßen. Die Gesellschaft befasst sich ebenfalls mit Energiespeicherung und Photovoltaik.

(Quelle: mononews.gr)

KategorienWirtschaft
Tags: , ,
  1. GR-Block
    26. Februar 2018, 10:10 | #1

    Das ist zwar ganz nett. Leider entdecken selbst innovative Investoren GR jedoch nur als Knotenpunkt für ihre Verkaufsnetzwerke. Produzieren tun sie wo anders. Für die Logistik brauchen sie nur wenig Personal und deshalb hat diese kaum Auswirkungen auf die lokale Wirtschaft. Dagegen würde ein Produktionswerk die Zulieferindustrie ordentlich ankurbeln. Viele Tausend Menschen hätten ein Einkommen.

Kommentare sind geschlossen