Gemeinsame Steuererklärung in Griechenland

19. Februar 2018 / Aufrufe: 419

Wann Eheleute und Lebenspartner in Griechenland ihre Steuererklärung gemeinsam abgeben müssen oder separat einreichen können.

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen sind in Griechenland die Ehepartner während der Dauer ihrer Ehe zur Abgabe einer gemeinsamen Erklärung über ihre Einkommen verpflichtet, für welche jedoch die entsprechenden Steuern, Gebühren und Abgaben auf das Einkommen eines jeden Ehepartners getrennt berechnet werden.

Eine gemeinsame Steuererklärung können auch die Personen abgeben, die eine Lebensgemeinschafts- / Partnerschaftsvereinbarung eingegangen sind. In diesem Fall werden sie steuerlich auf die selbe Weise wie Ehepaare behandelt.

Ehepaare sind zu gemeinsamen Steuererklärungen verpflichtet

Achtung! Die einen Partnerschaftsvertrag Eingegangenen können (sprich optional) eine gemeinsame Einkommensteuererklärung abgeben, wogegen Ehepaare verpflichtet sind, eine gemeinsame Steuererklärung abzugeben. Jedenfalls werden eventuelle Verluste beim Einkommen des einen Ehepartners oder Teils einer Partnerschaftsvereinbarung grundsätzlich nicht mit den Einkommen des anderen Ehepartners oder der anderen Partei einer Partnerschaftsvereinbarung verrechnet.

Weiter ist in Griechenland zur Abgabe einer Steuererklärung auch bezüglich der Einkommen seiner Gattin oder entsprechend der anderen Partei einer Partnerschaftsvereinbarung der Ehemann oder der als verpflichtet benannte Teil einer Partnerschaftsvereinbarung verpflichtet.

Voraussetzungen für separate Steuererklärung in Griechenland

Die Eheleute oder Partner einer Lebensgemeinschaftsvereinbarung reichen in Griechenland jeder für seine eigenen Einkommen eine separate Steuererklärung ein, sofern:

  • Während des Jahres der Abgabe der Erklärung das eheliche Zusammenleben unterbrochen oder die Partnerschaftsvereinbarung gelöst worden ist.
    Die Beweislast bezüglich der Unterbrechung des ehelichen Zusammenlebens oder der Lösung des Lebensgemeinschaftsvertrags trägt der Steuerpflichtige.
  • Einer der beiden Partner einer Ehe oder einer Lebensgemeinschaftsvereinbarung unter Konkurs steht oder unter gerichtliche Vormundschaft gestellt worden ist.

Weiter ist anzumerken, dass für Einkommen minderjähriger Kinder der das elterliche Sorgerecht ausübende Teil der Eltern oder eines Partnerschaftsvertrags zuständig ist.

Zum Beweis der Trennung der Eheleute ist eine Kopie einer Scheidungs- oder Unterhaltsklage oder eines Protokoll bezüglich der Auseinandersetzung des gemeinsamen Vermögens zwecks einer einvernehmlichen Scheidung erforderlich. Falls diese nicht existieren, jedwedes die getrennte Lebensführung der Eheleute beweisende Element, z. B. ein separates Obdach, was mit der Beibringung eines Mietvertrags, von Stromrechnungen usw. nach gewiesen wird.

Wenn der in Trennung Befindliche beherbergt wird oder in einer kostenlos überlassenen Wohnung lebt, kann er sich auf die einschlägige Angabe in seiner persönlichen Steuererklärung beziehungsweise im Fall einer kostenlosen Überlassung auf einen entsprechenden Nachweis berufen.

(Quelle: newsbeast.gr)

Kommentare sind geschlossen