Das Waffenarsenal Griechenlands und der Türkei

28. Februar 2018 / Aufrufe: 4.738

Ein jüngst angestellter Vergleich der Waffenarsenale Griechenlands und der Türkei zeigt, über welche Rüstungsvorteile jede Seite verfügt.

In den letzten Wochen schweift nicht zuletzt nach dem Hagel türkischer Provokationen in Zypern und Griechenland die Frage nach der (militärischen) Bereitschaft umher.

Dr. Aristos Aristotelous arbeitete eine auf offen liegenden Angaben aus Quellen von ISS, SIRPI, OSCE, NATO, CIA und dem „Zyprischen Zentrum für Militärstudien“ basierende Studie aus.

Über welche militärische Kräfte Griechenland und Türkei verfügen

Laut einer Reportage von Realnews rühren die nachstehenden arithmetischen Angaben aus der Studie des Dr. Aristos Aristotelous her, der „zu einem Vergleich der griechischen und türkischen (Streit-) Kräfte mit Fakten schritt, die auch das erste Quartal 2018 umfassen„:

  • An Human-Potenzial verfügt Griechenland über ein 141.000, die Türkei dagegen 355.000 Personen zählendes aktives Personal.
  • Griechenland verfügt über 1.341 Panzer und die Türkei über 2.492.
  • Griechenland verfügt über 398 gepanzerte Fahrzeuge und die Türkei über 650.
  • Griechenland verfügt über 11 U-Boote und die Türkei über 13.
  • Griechenland verfügt über 13 Fregatten und die Türkei über 18.
  • Griechenland verfügt über 5 Korvetten und die Türkei über 6.
  • Griechenland verfügt über 43 Patrouillenboote und die Türkei über 54.
  • Griechenland verfügt über 19 Landungsboote und die Türkei über 54 (5 Schiffe).
  • Griechenland verfügt über keine Unterstützungsschiffe verschiedener Typen, die Türkei jedoch über 79.
  • Griechenland verfügt über keine Marine-Luftwaffe, während die unter der Kontrolle der Kriegsmarine stehenden Luftwaffen-Kräfte der Türkei insgesamt 13 zählen.
  • Griechenland verfügt über 270 Kampfflugzeuge und die Türkei über 360.
  • Griechenland verfügt über 4 Frühwarnflugzeuge, wie auch die Türkei, die nun auch über die B-737 AEW verfügt.
  • Die Türkei verfügt über 7 Luftbetankungsflugzeuge.
  • Bei der Luftabwehr verfügt Griechenland über die amerikanischen Patriot und die russischen S-300 PMU-1, während die Türkei über die MIM-23 HawkMIM-NikeHercules verfügt.

Was im Vergleich zwischen Griechenland und Türkei zu denken gibt

Die hinsichtlich der Seite der Türkei zu Denken gebenden Fakten sind gemäß dem Artikel von Real unter anderem:

  • In der Türkei tangiert das „Berufsheer“ mittlerweile 42% der Gesamtstärke des Militärs.
  • Die Finanzierung des türkischen Rüstungsprogramms ist von den jeweiligen Möglichkeiten der nationalen Wirtschaft partiell entkoppelt.
  • Die Türkei erwirbt allmählich Waffensysteme großer Reichweite.
  • Die Türkei wird bald die ersten Flugzeuge F-35 in Empfang nehmen, wobei geplant ist, 2022 die erste Staffel operativ einsatzbereit zu haben, während auch der Erwerb des russischen Luftabwehr- / antiballistischen Systems S-400 sehr wahrscheinlich ist.
  • Türkische unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) mit einer Flugdauer von 22 – 24 Stunden fliegen bereits.
  • Informationen zufolge bereitet die türkische Rüstungsindustrie die Elektronenkanone wie auch das Lasergeschütze für die Fregatten TF-2000 vor.

Vor 15 Jahren erreichte die Abhängigkeit der Rüstungsbedürfnisse der Türkei von dem Ausland 80%. Heute liegt sie bei 40%, wobei angezielt wird, sie auf 20% zu senken.

Was Griechenland der Türkei militärisch gegenüberstellt

Die U-Boote des Typs „Papanikolis“, die derzeit als die besten konventionellen U-Boote der Welt gelten. Mit diesen an verschiedenen Stellen unter See befindlichen U-Booten wird die Ägäis für die türkische Marine praktisch „gesperrt“, womit es kein Zufall ist, dass die Türken sich gesputet haben, bei den Deutschen die selben U-Boote zu bestellen, die sich allerdings noch auf Werft / im Bau befinden.

Griechenland verfügt in seinem Luftwaffen-Arsenal über Waffen, die als strategisch charakterisiert werden und sich – allem voran – mit geradezu „wunderbaren“ Erfolgsquoten auf Schlachtfeldern bewährt haben. Es handelt sich um die Scalp-Rakete, die von Kampfflugzeugen Mirage 2000 abgefeuert wird. Gleichermaßen signifikant ist die Bedeutung der Exocet-Raketen, die dafür vorgesehen sind, nautische Ziele zu treffen. Wie Real anmerkt, gibt es im Waffenarsenal der Türken keine der beiden Waffen.

Parallel wird betont, dass laut den Stäben des „Generalstabs Griechenlands für Nationale Verteidigung“ (GEETHA) speziell nach dem misslungenen Putsch in der Türkei, der zu massenhaften Verfolgungen erfahrener Militärs führte, einer der signifikanten Vorteile Griechenlands die Qualität des humanen Potenzials der griechischen Streitkräfte ist.

(Quelle: dikaiologitika.gr, basierend auf einem Artikel von Realnes.gr)

Kommentare sind geschlossen