Wettbewerbskommission in Griechenland … zum Schießen!

11. August 2017 / Aktualisiert: 11. August 2017 / Aufrufe: 502

Die Wettbewerbskommission in Griechenland lieferte wieder einmal ein Glanzstück griechischer Bürokratie.

Wenige Tage nach Bekanntwerden der endgültigen Insolvenz der „Hondos Pallas Kaufhäuser SA“ in Griechenland „erinnerte“ die Wettbewerbskommission sich daran, am 07 August 2017 bekannt zu geben, dass sie gegen die Firma wegen Verstößen in Wettbewerbsthemen, die vor sage und schreibe 11 Jahren (!) verzeichnet worden waren, eine Geldstrafe in Höhe von 153.726 Euro verhängt.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass die unter dem Vorsitz von Dimitris Kyriatsakis stehende Kommission enttäuschend langsame Reflexe zeigt … . Es reicht, in Erinnerung zu rufen, dass sie vor wenigen Monaten eine Geldstrafe gegen die Firma „Neoset“ verhängt hatte, und zwar drei Jahre nach der endgültigen Insolvenz der Gesellschaft!

Der Amtsschimmel brauchte 11 Jahre um … zu wiehern

Was die „Hondos Pallas Kaufhäuser SA“ betrifft, befand das Plenum der Kommission mit seinem einstimmigen Beschluss, dass die Firma sich über den Zeitraum von 01 Juli 2003 bis 30 Juni 2006 an einem verbotenen horizontalen Kartell bezüglich der Festsetzung von Einzelhandelspreisen und des Austausches vertraulicher Informationen beteiligt hatte.

Der Ausschuss befand ebenfalls, dass die Gesellschaft „Hondos Center SA Kaufhäuser“ während des selben Zeitraums die selben Bestimmungen über die Preisbestimmung verletzte und erteilte ihr auf mehrheitlichen Beschluss eine Rüge, in Zukunft nicht direkt oder indirekt zur an ihr Vertriebsnetz gerichteten Festsetzung von Wiederverkaufspreisen zu schreiten.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass die (Franchising-) Kette „Hondos Center“ in einer öffentlichen Bekanntmachung ausdrücklich klarstellte, in keinerlei Beziehung oder Zusammenhang mit der (inzwischen nicht mehr existierenden)  „Hondos Center Kaufhäuser SA“ bzw. „Hondos Pallas Kaufhäuser SA“ zu stehen.

(Quelle: dimokratianews.gr)

Kommentare sind geschlossen