3623 mal lebenslänglich für Gülen!

11. Mai 2017 / Aufrufe: 251

In der Türkei beantragte die Staatsanwaltschaft unter anderem, Fethullah Gülen zu einer 2,2 Millionen Hafttagen entsprechenden Geldstrafe zu verurteilen.

Wie die englischsprachige Ausgabe (Hurriyet Daily News) der türkischen Zeitung „Hurriyet“ berichtete, beantragten türkische Staatsanwälte am vergangenen Montag (08 Mai 2017), den ehemaligen Imam Fethullah Gülen 3.623 mal zu lebenslanger Haft zu verurteilen.

Parallel beantragten laut der Zeitung die öffentlichen Ankläger, gegen Fethullah Gülen auch noch eine Freiheitsstrafe von 2.923 Jahren und eine 2,2 Millionen Hafttagen entsprechende Geldstrafe zu verhängen.

„Hohe Schule“ der … unabhängigen Justiz in der Türkei

Fethullah Gülen und die Mitglieder (der angeblichen Terror-) Organisation „FETÖ“ werden beschuldigt, den misslungenen Putschversuch des 15 Juli 2016 in der Türkei angestiftet zu haben, bei dem 264 Personen getötet wurden.

Vorausgehend hatten türkische Staatsanwälte beantragt, gegen Fethullah Gülen und weitere 10 – als seine Komplizen geltende – Personen wegen der von ihnen verübten Verbrechen jeweils 92 Mal „Lebenslänglich“ plus 56 bis 174 Jahre Gefängnis zu verhängen.

Es sei angemerkt, dass Fethullah Gülen in den USA lebt und alle Beschuldigungen bestreitet.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen