Ist Ihr Auto in Griechenland wirklich versichert?

16. Februar 2017 / Aufrufe: 854

Mittels einer öffentlich und kostenlos zugänglichen Online-Anwendung lässt sich ganz einfach überprüfen, ob ein in Griechenland zugelassenes Fahrzeug versichert ist.

In der Bemühung, das Phänomen der nicht haftpflichtversicherten Fahrzeuge, aber auch der gefälschten Versicherungs-Policen zu bekämpfen, wurde in Griechenland schon vor einiger Zeit eine allgemein zugängliche Online-Anwendung in Betrieb genommen.

Um den Versicherungsstatus eines in Griechenland zugelassenen Fahrzeugs zu überprüfen, braucht der Interessent / Versicherte in ein „elektronisches“ Formular einfach nur das Kennzeichen des Fahrzeugs und die Steuer-ID des Halters einzugeben.

Ist ein in Griechenland zugelassenes Fahrzeug versichert?

Die Anwendung ist ohne jegliche Anmeldung oder sonstige Authentifizierung frei und kostenlos hier zugänglich: https://www.hic.gr/hic/Check_ins.aspx. (Leider verfügt die  Anwendung zumindest bisher nur über eine Benutzeroberfläche auf Griechisch.)

Der im oberen Teil der Seite angezeigte Begrüßungstext lautet in deutscher Übersetzung: „INFORMATIONSZENTRUM – Nun können Sie SOFORT UND EINFACH überprüfen, ob Ihr Fahrzeug in unserer Datenbank, die von dem Staat zur Auffindung nicht versicherter Fahrzeuge genutzt werden wird, als versichert ausgewiesen wird.

Darunter erscheint eine Eingabemaske mit drei hellblau hinterlegten Eingabefeldern. In die beiden ersten Felder sind das Kfz-Kennzeichen (Αρ. Κυκλοφορίας – lateinische Charakter, ohne Leerstellen) und die Steuer-ID (Α.Φ.Μ.) des Fahrzeugbesitzers / -halters und in das dritte Feld die darüber angezeigte Zeichenfolge („Captcha“) einzugeben. Sollte diese Zeichenfolge unleserlich sein, kann mittels der Schaltfläche „Ανανέωση“ (= Erneuerung) ein neues „Captcha“ aufgerufen werden. Sind die drei Felder korrekt ausgefüllt, kann die Abfrage mit Klick auf die Schaltfläche „Αναζήτηση“ (= Suche) abgeschickt werden. Wurden die Eingabefelder nicht korrekt ausgefüllt, wird dies in einer entsprechenden Fehlermeldung bemängelt und der Vorgang muss wiederholt werden.

Verläuft die Überprüfung positiv, wird angezeigt, bei welcher Gesellschaft das Fahrzeug versichert ist und für welchen Zeitraum die Versicherung gilt (sowie eventuell auch, welche Haftpflicht-Deckungen umfasst sind). Im Fall eines negativen Ergebnisses der Abfrage wird dagegen mitgeteilt, dass besagtes Fahrzeug in der zentralen Datenbank als nicht versichert ausgewiesen ist, und der Besitzer / Halter aufgefordert, entweder Kontakt umgehend zu seinem Versicherer aufzunehmen um eventuelle fehlerhafte Angaben berichtigen zu lassen oder aber sein Fahrzeug sofort zu versichern um Geldstrafen und Sanktionen zu vermeiden.

Auffindung nicht versicherter Fahrzeuge in Griechenland

Die in Rede stehende zentrale Datenbank, mittels der zwecks Umsetzung der gesetzlich vorgesehenen Maßnahmen bezüglich der nicht versicherten Fahrzeuge die Fakten für den Datenabgleich des Finanzministeriums mit den Versicherungsgesellschaften geschöpft werden, um (in Verkehr befindliche, jedoch) nicht versicherte Fahrzeuge sowohl durch die Verkehrspolizei als auch per TAXISnet ausfindig zu machen, wird von dem Kfz-Hilfsfondsnds (der Fahrzeug-Versicherer) betrieben.

Mitglieder des Kfz-Hilfsfond sind (obligatorisch) alle in jeder beliebigen Form in Griechenland betriebenen Versicherungsgesellschaften, die auf dem Sektor der Versicherung von Fahrzeugen tätig sind und sämtliche einschlägigen Informationen bezüglich der gesamten Flotte der bei ihnen versicherten Fahrzeuge übermitteln (müssen).

(Quelle: dikaiologitika.gr)

Kommentare sind geschlossen