Autos werden in Griechenland ab Juni 2016 teurer

19. Mai 2016 / Aufrufe: 977
Einen Kommentar schreiben Kommentare

Infolge abrupter Änderungen bei den sogenannten Taxierungsgebühren werden in Griechenland die meisten Pkw ab Juli 2016 erheblich teurer.

Alle, die sich ab dem ersten Juli 2016 entschließen, in Griechenland ein Auto zu kaufen, werden mit erhöhten Taxierungsgebühren konfrontiert werden, da sich bei der Taxierungsabgabe (sprich dem verkappten Einfuhrzoll auf Kraftfahrzeuge) praktische alles ändert.

Die bei dem Modus der Taxierungsgebühren eintretenden Änderungen sind in der – derzeit noch im Stadium der Vorlage befindlichen – Gesetzesvorlage umfasst, die dem Fiskus für die Periode bis 2018 zusätzliche indirekte Steuern in Höhe von 1,8 Mrd. Euro bescheren soll.

Taxierungsgebühr-Aufschläge von bis zu 200%

Auf Basis der vorangetriebenen Bestimmungen soll die Taxierungsgebühr einerseits analog zu dem Einzelhandelspreis vor Steuern mit folgenden Sätzen erhoben werden:

  • 4% für einen Fahrzeugpreis von bis zu 14.000 Euro
  • 8% für einen Fahrzeugpreis ab 14.001 bis zu 17.000 Euro
  • 16% für einen Fahrzeugpreis ab 17.001 bis zu 20.000 Euro
  • 24% für einen Fahrzeugpreis ab 20.001 bis zu 25.000 Euro
  • 32% für einen Fahrzeugpreis von über 25.000 Euro

Als zweites Kriterium kommen auf dieser Basis die (CO2-) Emissionswerte zum Tragen. Für Fahrzeuge mit Kohlendioxid-Emissionen von bis zu 100 Gramm pro Kilometer ist eine Ermäßigung der Taxierungsgebühren von 5% vorgesehen, während in dem Emissionsbereich ab 101 bis 120 Gramm keinerlei Änderung vorgesehen ist. Für Fahrzeuge mit über 120 Gramm pro Kilometer liegenden CO2-Emissionen erhöht die anfängliche Taxierungsabgabe sich um:

  • 10% für Emissionen ab 121 bis 140 g/km
  • 20% für Emissionen ab 141 bis 160 g/km
  • 30% für Emissionen ab 161 bis 180 g/km
  • 4040% für Emissionen ab 181 bis 200 g/km
  • 60% für Emissionen ab 201 bis 250 g/km
  • 2200% für Emissionen von über 251 g/km

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Ronald
    19. Mai 2016, 08:04 | #1

    Wir werden viele bulgarische Kennzeichen in Athen sehen …

  1. Bisher keine Trackbacks

Hinweis: Kommentare werden erst nach Freischaltung durch einen Administrator sichtbar.
Bitte beachten Sie die Hinweise und Regeln bezüglich der Abgabe von Leserkommentaren.