Koalition SYRIZA – ANEL in Griechenland ist offiziell

21. September 2015 / Aktualisiert: 06. Oktober 2017 / Aufrufe: 782

In Griechenland wurde die Koalition der Parteien SYRIZA und ANEL einen Tag nach den Parlamentswahlen des 20 September 2015 auch offiziell bestätigt.

Die Parteivorsitzenden der SYRIZA, Alexis Tsipras, und der ANEL, Panos Kammenos hatten am Folgetag (21 September 2015) der Wahlen ein Treffen im Gebäuder der SYRIZA-Parteizentrale an der Koumoundourou-Straße und besiegelten auch formal die Regierungskoalition. In dem kurzen Dialog, den sie vor den Kameras führten, betonte Herr Tsipras, „das wichtigste ist, dass wir nun die Möglichkeit haben, langfristig zu planen„.

Alle, die Sandkastenspiele und Szenarien eines Intermezzos machten, sind dementiert worden„, merkte der Vorsitzende der SYRIZA an und unterstrich, „es erwies sich, dass der Wunsch des griechischen Volks ist, dass wir eine Zäsur zu allem Geschehenen ziehen und vorwärts schreiten„.

Regierungsbildung im Express-Verfahren

Nun haben wir die große Chance, mit stetigen Schritten und einem Vierjahres-Horizont unsere grundsätzliche Zusage zu realisieren, nämlich einen ehrbaren Kampf zu führen und, wenn nötig, Wunden davonzutragen, damit unser Volk aufhört, weiter zu bluten„, betonte Alexis Tsipras.

Herr Kammenos brachte seinerseits die Einschätzung zum Ausdruck, „wir werden das sehr bald erreichen„, da – wie er anfügte – da Hauptsache ist, dass Stabilität eintritt. Er betonte, die Dinge werden sich sehr viel schneller als erwartet entwickeln, wenn schnell die Stabilität erreicht wird und das griechische Volk Hoffnung bekommt.

Es beginnen die Verfahren der weiteren Regierungsbildung„, äußerte der Vorsitzende der Unabhängigen Hellenen (ANEL), Panos Kammenos, nach seiner Begegnung mit Alexis Tsipras und meinte, „wie es scheint, wird der Premierminister noch innerhalb des Tages vor dem Staatspräsidenten vereidigt werden. Morgen oder am Mittwochmorgen wird auch die (Zusammensetzung der) Regierung bekannt gegeben werden.

Panos Kammenos erklärte weiter, „es wird eine progressive Regierung sein, die das Werk fortsetzen wird, das wir in diesen sechs Monaten begannen„, und äußerte die Hoffnung, „dass die Abgeordneten die Botschaft des griechischen Volkes bezüglich nationaler Einmütigkeit begreifen werden – was wir, Parteien aus unterschiedlichen Räumen, natürlich in progressiver Richtung – bewiesen haben -, und ich hoffe, dass sie diese Regierung, die eine Regierung ist, die das griechische Volk wählte, unterstützen werden„.

Herrn Kammenos empfangend kommentierte Herr Tsipras eingangs in humoristischer Stimmung, die Geschichte wiederhole sich nach 7 Monaten, wozu der Vorsitzende der ANEL im selben Geist ergänzte, er hoffe auf das selbe nach vier Jahren.

(Quelle: Imerisia)

  1. rafael
    21. September 2015, 20:33 | #1

    entgegen aller Presseberichten war der Sieg der SYRIZA wesentlich deutlicher ausgefallen, wie selbst die SYRIZA erwartet hatte (siehe veröffentlichte persönliche Prognosen von Mitgliedern des Syriza-Führungskaders.) Das zeigt welche Macht diese Berichterstattung der Medien hatte. Aber der Wähler wußte was er wollte. Und das ist gut so. Ich wünsche der neuen Regierung Weitsicht in ihrem Handeln.

  2. LiFe
    21. September 2015, 23:23 | #2

    Es wird ein steiniger Weg, aber ich wünsche der neuen Regierung und dem Volk alles Gute!

Kommentare sind geschlossen