Western Union führt wieder Überweisungen nach Griechenland aus

8. Juli 2015 / Aufrufe: 2.473

Der US-amerikanische Finanzdienstleister Western Union nimmt wieder den Transfer von Überweisungen aus dem Ausland nach Griechenland auf.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, aktiviert Western Union den Transfer von Geldern aus dem Ausland nach Griechenland, damit Bankdienstleistungen erbracht werden, die gestatten, dass die Gelder von Bürgern aus dem Ausland in Griechenland angelangen.

In Griechenland gelten allerdings weiterhin die verhängten Kapitalverkehrskontrollen und Tageslimits für – derzeit ausschließlich über Bankautomaten mögliche – Barabhebungen.

Kapitalverkehrskontrollen bleiben in Kraft

Laut der über Business Wire verbreiteten Bekanntmachung aktiviert die Western Union wieder die Dienstleistungen für den Geldversand aus 31 Ländern des Auslands an die griechischen Banken. Die Gesellschaft führte an, die Gelder werden auf Basis des vereinbarten Betrags den Bankkonten der Kunden gutgeschrieben, betonte dabei jedoch, dass weiterhin das tägliche Abhebungslimit von 60 Euro gilt.

Es sei angemerkt, dass Barabhebungen von Konten bei griechischen Banken bis auf weiteres nur über Bankautomaten mit Debit- / Konto- und Prepaid-Karten, jedoch nicht mit Kreditkarten (!) möglich sind und ein Limit von derzeit 60 Euro alle 24 Stunden gilt. Für bargeldlose Transaktionen (per ATM, Webbanking, Phone-Banking usw.) innerhalb des inländischen Bankensystems bestehen dagegen abgesehen von grundsätzlichen vertraglichen Limits  weiterhin keine spezielleren Einschränkungen.

(Quelle: dikaiologitika.gr)

  1. Franz
    20. Juli 2015, 11:43 | #1

    Western Union ist immer noch geschlossen in Griechenland! Kein Geldtransfer moeglich. Bin Deutscher mit Deutschem Perso und es ist nicht moeglich Geld zu bekommen ueber Western Union. das nur mal als Info. Anruf bei Western Union in Griechenland Schulterzucken und kein Wissen wan wieder erfoeffnet wird.

Kommentare sind geschlossen