Steuerausländer und Einkommensbesteuerung in Griechenland.

28. Dezember 2014 / Aktualisiert: 16. Oktober 2015 / Aufrufe: 1.454

Wer in Griechenland ein wie auch immer geartetes Einkommen erzielt, ist unabhängig von seinem Wohnsitz zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung E1 verpflichtet.

Auch sogenannte Steuerausländer, die in Griechenland ein reales oder fiktives (!) Einkommen erzielen, sind zur Abgabe einer jährlichen Einkommensteuererklärung (E1) verpflichtet. Außerdem haben sie ihren ausländischen Steuerwohnsitz explizit nachzuweisen, da ihnen anderenfalls droht, in Griechenland mit ihrem weltweiten Einkommen zur Einkommensteuer veranlagt zu werden.

Das Generalsekretariat für öffentliche Einnahmen publizierte Anfang Dezember 2014 ein speziell an Auslandsgriechen und Steuerausländer gerichtetes aktualisiertes Merkblatt bezüglich der „steuerlichen Verpflichtungen, die sich aus dem Erwerb eines Einkommens in Griechenland ableiten„. Die Informationsschrift kann über den ersten der beiden nachstehenden Verweise im Original (PDF) aufgerufen werden, der zweite Verweis führt zu einer (inoffiziellen) deutschen Übersetzung:

Relevante Beiträge:

Kommentare sind geschlossen