Rückgang der Exporte Griechenlands 2013

26. Februar 2014 / Aktualisiert: 18. März 2015 / Aufrufe: 464

Die Außenhandelsbilanz Griechenlands für 2013 zeigt zum Teil erhebliche Rückgänge bei Importen, Exporten und Handelsdefizit, bleibt jedoch weiterhin absolut importlastig.

Laut den vorläufigen Daten der Statistikbehörde in Griechenland (ELSTAT) erreichte der Gesamtwert der Importe – Eingänge im Dezember 2013 den Betrag von 3.497,8 Mio. Euro (4.779 Mio. Dollar), gegenüber  3.870,2 Mio. Euro (5.062,3 Mio. Dollar) im selben Monat des Jahres 2012, und präsentierte damit einen Rückgang um 9,6%. Die entsprechende Änderung ohne Mineralölprodukte zeigte einen Rückgang um 301,7 Mio. Euro, also 11,8%.

Der Gesamtwert der Exporte – Ausgänge erreichte im Dezember 2013 den Betrag von 2.099,7 Mio. Euro (2.886,2 Mio. Dollar), gegenüber 2.441,6 Mio. Euro (3.213 Mio. Dollar) im selben Monat des Jahres 2012, und präsentierte einen Rückgang um 14%. Die entsprechende Änderung ohne Mineralölprodukte zeigte einen Rückgang um 47,7 Mio. Euro, also 3,5%.

Schere zwischen Importen und Exporten bleibt weit geöffnet

Das Handelsdefizit im Dezember 2013 erreichte 1.398,1 Mio. Euro (1.892,8 Mio. Dollar), gegenüber 1.428,6 Mio. Euro (1.849,3 Mio. Dollar) im selben Monat des Jahres 2012, und präsentierte einen Rückgang um 2,1%. Die entsprechende Änderung ohne Mineralölprodukte zeigte einen Rückgang um 254 Mio. Euro, also 21,5%.

Der Gesamtwert der Importe – Eingänge während des Zeitraums Januar – Dezember 2013 erreichte den Betrag von 46.882,8 Mio. Euro (62.081,2 Mio. Dollar), gegenüber 49.314,6 Mio. Euro (63.237,1 Mio. Dollar) im selben Zeitraum des Jahres 2012, und präsentierte einen Rückgang um 4,9%. Die entsprechende Änderung ohne Mineralölprodukte zeigte einen Rückgang um 1.516,8 Mio. Euro, also 4,8%.

Der Gesamtwert der Exporte – Ausgänge während des Zeitraums Januar – Dezember 2013 erreichte den Betrag von 27.541,3 Mio. Euro (36.671,3 Mio. Dollar), gegenüber 27.585 Mio. Euro (35.566,9 Mio. Dollar) im selben Zeitraum des Jahres 2012, und präsentierte einen Rückgang um 0,2%. Die entsprechende Änderung ohne Mineralölprodukte zeigte einen Rückgang um 368,6 Mio. Euro, also 2,1%.

Das Handelsdefizit während des Zeitraums Januar – Dezember 2013 erreichte 19.341,5 Mio. Euro (25.409,9 Mio. Dollar), gegenüber 21.729,6 Mio. Euro (27.670,2 Mio. Dollar) während des selben Zeitraums des Jahres 2012 und präsentierte einen Rückgang um 11%. Die entsprechende Änderung ohne Mineralölprodukte zeigte einen Rückgang um 1.148,2 Mio. Euro, also 8,1%.

(Quelle: bankwars.gr)

Relevante Beiträge:

  1. Bisher keine Kommentare
Kommentare sind geschlossen