Online-Identifizierung für Auslandsrentner Griechenlands

11. Januar 2014 / Aufrufe: 709

Im Ausland ansässige Rentner des Versicherungsträgers IKA in Griechenland können ihre Daten mittels einer Online-Anwendung per Internet aktualisieren.

Die im Ausland ansässigen Rentner des gesetzlichen Versicherungsträgers für Arbeitnehmer (IKA-ETAM) und der Einheits-Zusatzkasse (ETEA bzw. vormals ETEAM) können ihre Daten mittels einer Online-Anwendung verifizieren, die eigens zu diesem Zweck geschaffen wurde.

Mittels der sogenannten Identifizierungs-Anwendung haben im Ausland ansässige Versicherte die Möglichkeit, eventuell unvollständige Angaben wie Sozialversicherungsnummer (AMKA), Steuernummer (AFM) und sonstige Daten eingeben, die für die vollständige Aktualisierung ihres Rentenkontos erforderlich sind.

Datenabgleich muss für jede Rente einzeln erfolgen

Die im Ausland ansässigen Rentner bzw. Versicherten können ihre Registernummer (AMA), Vor- und Nachnamen und den Namen des Vaters eingeben, so wie diese auf dem anfänglichen Rentenbescheid ausgewiesen oder gegebenenfalls geändert und der IKA gemeldet worden sind, um ihre registrierten Daten sehen zu können.

Die IKA weist darauf hin, auf die korrekte Angabe der Versicherten-Daten zu achten, damit es keine Probleme bei der Identifizierung des Versicherten gibt. Erhält ein IKA-Rentner mehr als eine Rente, muss der Vorgang für jede Rente separat durchgeführt werden.

Nach Abschluss der Vorgangs wird eine Antrags- bzw. Bestätigungsnummer erteilt, und in einem Zeitraum von fünf Tagen ab dem Datum der Eingabe der Angaben können die im Ausland wohnhaften Versicherten unter Eingabe der erhaltenen Antragsnummer mittels der Anwendung erfahren, ob ihre Daten in Ordnung gebracht worden sind oder nicht.

Aufgerufen werden kann die Anwendung hier: Inform Pensioners who live abroad

(Quelle: Dikaiologitika.gr)

Relevanter Beitrag:

Kommentare sind geschlossen