Historischer Höchststand der Arbeitslosigkeit in Griechenland

12. Dezember 2013 / Aufrufe: 448

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland erreichte im September 2013 mit 27,4 Prozent einen neuen historischen Höchststand.

Die saisonal bereinigte Arbeitslosenquote stieg in Griechenland im September 2013 auf einen neuen historischen Rekord und erreichte 27,4%, gegenüber 26% im September 2012 und 27,3% im August 2013.

Laut den Angaben der griechischen Statistikbehörde (ELSTAT) erreichte September 2012 die Anzahl der Arbeitslosen 1.376.463 Personen und stieg damit um 77.161 Personen im Vergleich zu September 2012 (+ 5,9%) und um 14.023 Personen im Vergleich zu August 2013 (+ 1,0%).

Arbeitslosigkeit blieb während der letzten Monate relativ stabil

Die Gesamtzahl der Beschäftigten belief sich im September 2013 auf schätzungsweise 3.639.429 Personen, verzeichnete also einen Rückgang um 54.128 im Vergleich zu September 2012 (- 1,5%) und einen Anstieg um 5.296 Personen im Vergleich zu August 2013 (+ 0,1%).

Die Anzahl der wirtschaftlich nicht aktiven, also der Personen, die weder arbeiten noch Arbeit suchen, ging um 25.175 Personen im Vergleich zu September 2012 (- 0,8%) und um 5.296 Personen im Vergleich zu August 2013 (- 0,2%) zurück und gestaltete sich auf 3.327.859 Personen.

Weiter merkt die ELSTAT in ihrer Bekanntmachung an, dass bei der saisonal korrigierten Arbeitslosenquote in den letzten vier Monaten eine relative Stabilität beobachtet wird.

(Quelle: Zougla.gr)

Relevante Beiträge:

Kommentare sind geschlossen