Anwaltskammer Thessaloniki fordert deutsche Reparationen an Griechenland

23. Juni 2012 / Aktualisiert: 24. Juni 2012 / Aufrufe: 824

Die Rechtsanwaltskammer Thessaloniki fordert in einer Resolution die Zahlung der deutschen Reparationen an Griechenland und die Rückgabe archäologischer Schätze.

Der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Thessaloniki (DSTH / ΔΣΘ) fordert in einer Resolution, die bei der vor einigen Tagen erfolgten Sitzung der Körperschaft einstimmig genehmigt wurde, die deutschen Kriegsentschädigungen. Die Resolution wurde an die Öffentlichkeit gegeben.

In der Resolution verlangt die RAK Thessaloniki von der deutschen Regierung, „ihre Verpflichtungen an Griechenland zu erfüllen, welche sich auf deutsche Reparationen jeglicher Natur aus dem Wirken des Dritten Reichs in Griechenland während des Zweiten Weltkriegs beziehen„. Wie betont wird, ist diesen speziell für Thessaloniki auch die Rückzahlung der Lösegelder hinzuzufügen, welche die jüdische Gemeinschaft der Stadt zahlte, um ihre Mitglieder von der Zwangsarbeit in verschiedenen Branchen und Gebieten Makedoniens freizukaufen.

Außerdem wird in der selben Resolution die Verpflichtung Deutschlands betont, die archäologischen Schätze zurückzugeben, die während der deutschen Besatzung geplündert wurden. „Die deutsche Regierung, die sich so häufig auf die Idee des vereinigten Europas und die Verpflichtungen seiner Mitglieder beruft, muss nun auch selbst ihre Verpflichtungen an die Staaten der EU übernehmen, speziell wenn sie aus dem Wirken des Dritten Reichs während des Zweiten Weltkriegs herrühren.

(Quelle: Newsbeast.gr)

  1. Roditisa
    24. Juni 2012, 10:13 | #1

    Das hat uns gerade noch gefehlt!

    Wozu soll das fuehren? Dass sich alle wieder in ihren Nationalstaaten verschanzen?

  2. Brian
    27. Juni 2012, 02:27 | #2

    Das ist doch völlig richtig! Die haben Recht! Das ist überfällig.

  3. V99 %
    27. Juni 2012, 17:26 | #3

    Mit Voelkerrecht und internationalem Recht scheinen sich diese Herren ja nicht gerade auszukennen, seltsam, was die wohl studiert haben?
    Na gut, man soll ruhig Recht bekommen (in der eigenen Oeffentlichkeit) 😀
    So jetzt gibts, sagen wir mal 60 Milliarden Euro. Damit sind alle Probleme geloest! Keine Vetternwirtschaft, keine Fakelakis, keine ueberfettete Buerokratie, keine gierigen Politiker, keine Elite mehr, die Volk und Land pluendert, niemand betruegt mehr den Staat, alle Buerger Zahlen brav ihre Steuern, alle Kredite sind mal eben abbezahlt, der staatliche Gesundheitstraeger ist refinanziert, neues Kriegsspielzeug kann wieder gekauft werden, das Migrantenproblem hat sich in Luft aufgeloest, die Nazi-Keule wird in den Hades geworfen und ALLE sind einfach wieder gluecklich 😀
    Das wuensche ich mir auch!

Kommentare sind geschlossen