80 Prozent der Stromrechnungen in Patras unbezahlt

26. Mai 2012 / Aktualisiert: 11. Februar 2014 / Aufrufe: 732

In Griechenland sind im Gebiet von Patras rund zwei Drittel aller Stromrechnungen völlig oder teilweise unbezahlt.

In Griechenland besteht inzwischen ein riesiges Problem mit den Bürgern, die nicht die Rechnungen der Elektrizitätsgesellschaft zu begleichen vermögen. Alltäglich begegnen tausende Menschen der Angst, sehr bald keinen elektrischen Strom mehr zu haben.

Informationen zufolge enthalten allein in Patras 70% – 80% der in diesem Gebiet von der Öffentlichen Elektrizitätsgesellschaft (DEI) insgesamt rund 150.000 ausgestellten Stromrechnungen unbezahlte Beträge. Alle davon betroffenen Bürger sind potentielle Kandidaten auf der Liste in unmittelbarer Zukunft erfolgender Stromsperren.

Mit einer weiteren Verschlimmerung der Lage wird gerechnet, wenn in Kürze die Zahlungsaufforderungen des Finanzamts an all jene Verbraucher zugestellt werden, die nicht die mit den Stromrechnungen erhobene Immobilien-Sonderabgabe zu zahlen vermochten und deswegen von der DEI dem Finanzministerium gemeldet worden sind.

(Quellen: Marketbeast)

  1. Mikka
    26. Mai 2012, 12:31 | #1

    Dieses Volk…..
    wenigstens bescheissen die sich jetzt gegenseitig 😀

    80 %, in Worten ACHTZIG PROZENT der Griechen halten es nicht für nötig für erhaltene Leistungen zu zahlen ! Da kann man nur noch den Kopf schütteln über dieses Volk !

    Ich mache 3 Kreuze wenn Griechenland aus dem Euro und hoffentlich auch bald aus der EU verschwunden ist.

  2. V99 %
    26. Mai 2012, 17:41 | #2

    Na na, Ich bin zwar auch ueber die Zahl erstaunt, aber deshalb „bescheissen“ die Leute nicht unbedingt. Ich habe die „Abzocksteuer“ bezahlt und bin jetzt auch an der Grenze des Finanzierbaren. Viele Leute sind arbeitslos (23% Erwachsene und 52% junge Leute!) und koennen einfach nicht bezahlen! Macht euch nicht gegenseitig fertig! Die einfachen Arbeiter und Steuerzahler sind UEBERALL in der EU die Bankensklaven!

  3. CYR
    26. Mai 2012, 22:04 | #3

    @Mikka
    der Hintergrund ist trauriger. Patras hat eine hohe Arbeitslosenquote und die meisten davon haben einfach kein Geld mehr um die Stromrechnung zu bezahlen.

  4. nikos
    29. Mai 2012, 08:29 | #4

    ich glaube kein wort! alles hetzkampagnen gegen mein volk!

  5. niki stavraki
    29. Mai 2012, 19:53 | #5

    @Mikka
    80Prozent der Griechen bezahlen nicht fue die erhaltene Leistung, weil Sie wahrscheinlich nicht mal wissen, wie Sie morgen Brot kaufen sollen.

Kommentare sind geschlossen