Raubmord an 85-jähriger Greisin auf Kreta in Griechenland aufgeklärt

13. April 2012 / Aktualisiert: 01. Juli 2013 / Aufrufe: 384

Die Polizei in Griechenland hat den vor 20 Tagen verübten brutalen Raubmord an einer 85-jährigen Greisin im Dorf Episkopi bei Heraklion auf Kreta aufgeklärt.

Aus der Untersuchung des sichergestellten genetischen Materials ergab sich, dass die Täter des in der Nacht vom 17. auf den 18. März 2012 verübten Raubmords auf Kreta zwei Rumänen, nämlich Vater und Sohn im Alter von 45 und Jahren 18 sind, die am Morgen des 12. April 2012 von Polizeibeamten verhaftet wurden. Die beiden Täter wohnten früher in Episkopi, bevor sie vor nicht langer Zeit in den Ort Paraskies umzogen. Sie begaben sich jedoch weiterhin häufig nach Episkopi, um dort nach Arbeit zu suchen oder Bekannte zu besuchen.

Zwei Tage vor ihrer Ermordung hatte die 85-jährige 2.000 Euro von ihrem Konto abgehoben und das Geld ihrer Tochter für die Seelenmesse ihres Enkels gegeben, der vor einem Jahr bei einem Verkehrsumfall ums Leben gekommen war. Die Täter drangen nachts in das Haus der Greisin ein und suchten nach dem Geld, und nachdem sie es nicht finden konnten, misshandelten und vergewaltigten sie die Greisin und erwürgten sie schließlich.

(Quelle: Zougla.gr)

Kommentare sind geschlossen