Jugendarbeitslosigkeit in Griechenland über 50 Prozent

15. April 2012 / Aufrufe: 486

Im Januar 2012 stiegen in Griechenland die Anzahl der offiziell registrierten Arbeitslosen auf 1,1 Millionen und die Jugendarbeitslosigkeit auf über 50 Prozent an.

Die Daten über die offiziell erfasste statistische Arbeitslosigkeit in Griechenland schockieren immer wieder aufs neue. Auf Basis des saisonal korrigierten Index für Januar 2012 erreichte die Arbeitslosenquote 21,8%, gegenüber 14,8% im entsprechenden Vorjahresmonat Januar 2011 und 21,2% im Dezember 2011.

Gleichermaßen beunruhigend sind auch die folgenden Daten: Einer von zwei jungen Menschen (50,8%) im Alter von bis zu 24 Jahren ist ohne Arbeit, während die Anzahl der Beschäftigten im Verhältnis zum Vorjahr um 345.000, also fast 9% sank. Was die geographische Verteilung der Arbeitslosigkeit betrifft, wird die höchste Arbeitslosenquote mit 23,2% nunmehr in Attika verzeichnet und liegt damit inzwischen sogar noch vor Makedonien – Thrakien, die niedrigste dagegen mit 14,9% auf den Inseln der Ägäis.

Um die Dramatik der Situation zu begreifen, reicht ein Blick auf die Daten der vergangenen Jahre. Im Januar 2008 belief sich die Arbeitslosenrate auf 7,8%. Innerhalb von vier Jahren hat sich die Quote also praktisch verdreifacht, während die Anzahl der offiziell registrierten Arbeitslosen von 382.801 um das 2,8-Fache auf 1.084.668 stieg.

(Quelle: Newsbeast)

Kommentare sind geschlossen