Nachfrist für KFZ-Steuer 2011 in Griechenland

1. Januar 2011 / Aufrufe: 413

Das Finanzministerium in Griechenland setzte für die Entrichtung der Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2011 eine kurze Nachfrist von drei Werktagen.

Die regulär am 31. Dezember 2010 auslaufende Frist für die Entrichtung der Kfz-Steuer 2011 wurde von dem griechischen Finanzministerium mit einer Bekanntmachung vom 31.12.2010 um drei Werktage bis einschließlich Mittwoch, den 05. Januar 2011 verlängert. Innerhalb dieser Nachfrist können Fahrzeugbesitzer bei den Finanzämtern (DOY) noch die Kfz-Steuer einzahlen und die entsprechende Vignette erwerbe, ohne den Säumniszuschlag in Höhe von 100% des fälligen Steuerbetrags entrichten zu müssen. Laut der Bekanntmachung des Ministeriums gilt die Nachfrist auch für die vorläufige Stilllegung von Fahrzeugen, um die KFZ-Steuer für das Jahr 2011 nicht entrichten zu müssen.

Es ist anzumerken, dass die üblicherweise ab Ende Oktober beginnende Zustellung der Kfz-Steuerbescheide diesmal mit erheblichen Verzögerungen erfolgte. Außerdem haben wie jedes Jahr zahlreiche Fahrzeugbesitzer ihre Bescheide überhaupt nicht erhalten und müssen deshalb notgedrungen persönlich bei den Finanzämtern vorstellig werden oder einen Vertreter bevollmächtigen, um die manuelle Ausstellung eines Steuerbescheids zu erwirken und die Kfz-Steuer vor Ort zu entrichten.

Informationen zu Bemessungsgrundlage und Höhe der Kfz-Steuer Einzelheiten bietet der Beitrag Kfz-Steuer und Abgaben auf private Kraftfahrzeuge in Griechenland.

Kommentare sind geschlossen