Kraftfahrzeugsteuer 2011 in Griechenland

28. September 2010 / Aktualisiert: 30. September 2010 / Aufrufe: 895

In Griechenland soll erneut der Modus der Berechnung der Kraftfahrzeugsteuer geändert werden, um die krassen Ungerechtigkeiten des derzeitigen Systems etwas zu mildern.

Laut den derzeitigen Informationen soll das erst im Jahr 2009 eingeführte „Alterskriterium“ abgeschafft werden und für die bereits in Griechenland zugelassenen PKW und Krafträder stattdessen wieder der Motorhubraum als Bemessungsgrundlage herangezogen werden. Gleichzeitig soll die ebenfalls erst 2009 eingeführte Sondersteuer für Fahrzeuge mit einem Hubraum ab 1.929 ccm in die KFZ-Steuer integriert und somit nicht mehr gesondert erhoben werden. Für Fahrzeuge, die ab dem 01.November 2009 (und NICHT wie anfänflich beabsichtigt ab dem 01. Januar 2011) in Griechenland zugelassen werden, soll die Kraftfahrzeugsteuer dagegen allein auf Basis der Kohlendioxid-Emission berechnet werden.

Für etliche Besitzer älterer Fahrzeuge wird die (bis Ende 2010 zu entrichtende) KFZ-Steuer für das Jahr 2011 geringer ausfallen, während Besitzer neuerer bzw. nach 2005 in Griechenland zugelassener Fahrzeuge allgemein mit höheren Autosteuern zu rechnen haben.

Rahmen des neuen Systems der Berechnung der KFZ-Steuer in Griechenland

Gemäß den bisher bekannt gewordenen Informationen sollen die nachstehenden Regelungen in den kommenden Tagen zur Ratifizierung vor das griechische Parlament gebracht werden.

Abschaffung des Alterskriteriums. Für alle bis zum 31. Oktober 2010 zugelassenen PKW sowie unabhängig vom Zulassungsdatum auch für Krafträder wird wieder das altbekannte einheitliche Bemessungssystem auf Basis des Motorhubraums zur Anwendung kommen.

Angleichung der Hubraumklassen. Eine neue Staffelung der als Bemessungsgrundlage dienenden Hubraumklassen soll zu einer effektiveren und gerechteren Bemessung der KFZ-Steuer führen und auch die Verhältnisse berücksichtigen, die sich während der letzten Jahre auf dem inländischen Markt einstellten.

Integration der Sonderabgabe. Die im Jahr 2009 mit dem Gesetz N. 3775/2009 eingeführte Sondersteuer auf Fahrzeuge mit einem Motorhubraum ab 1.929 ccm wird in die KFZ-Steuer integriert.

Nach den bisherigen Informationen wird sich die Kraftfahrzeugsteuer in Griechenland für das Jahr 2011 gemäß der nachstehenden Tabelle ergeben (zum Vergleich werden auch die Beträge des Vorjahres aufgeführt):

Hubraumklasse (ccm) KFZ-Steuer 2011 (€) KFZ-Steuer 2010
+ Sonderabgabe (€)
Von Bis
bis 300 20 0 68
301 785 50 28 96
786 1.071 110 94 187
1.072 1.357 120 94 187
1.358 1.548 220 184 352
1.549 1.738 240 184 352
1.739 1.928 270 184 352
1.929 2.357 600 578 821
2.358 3.000 800 712 1.130
3.001 4.000 1.000 912 1.330
4.001 und mehr 1.200 1.112 1.530

Für private PKW, die ab dem 01. November 2010 (also NICHT wie anfänglich geplant ab dem 01. Januar 2011) in Griechenland zugelassen werden, ergibt sich die KFZ-Steuer in direkter Abhängigkeit von dem jeweiligen Ausstoß an Kohlendioxid:

Emissionsklasse
(Gramm CO2 pro Kilometer)
Jährliche KFZ-Steuer
(€ pro Gramm CO2-Emission)
0 – 100 0
101 – 120 0,80
121 – 140 1,00
141 – 160 1,50
161 – 180 2,00
181 – 200 2,25
201 – 250 2,50
Über 251 3,00

Ebenfalls werden sich die KFZ-Steuern für Taxi, die ab dem 01. November 2010 in Griechenland zugelassen werden, allein auf Basis der CO2-Emission ergeben:

Emissionsklasse
(Gramm CO2 pro Kilometer)
Jährliche KFZ-Steuer
(€ pro Gramm CO2-Emission)
0 – 100 0
101 – 150 2
Über 151 2,5

Was die übrigen Fahrzeuge (lizenzierte Lastwagen, Busse usw.) betrifft, wird im Vergleich zu 2010 die Kraftfahrzeugsteuer für das Jahr 2011 im Durchschnitt um rund 10% höher ausfallen.

Ergänzende Informationen bietet der Artikel KFZ-Steuer und Abgaben auf PKW und Motorräder in Griechenland.

  1. Barbara
    11. April 2012, 11:45 | #1

    darf man eigentlich immer noch nur ein halbes Jahr mit einem in Deutschl. gemeldetem Auto in Griechenl. sein?
    Und 2. Frage:falls der deutsche Tuev abgelaufen ist,wie lange kann man mit dem griechischen TUEV(KTEO) in Griechenl. fahren? Wann muss man spaetestens wieder in Deutschland sein?

Kommentare sind geschlossen